BusinessPartner PBS
Rund 75.000 Besucher erwarten die ISE-Veranstalter in diesem Jahr in Amsterdam.
Rund 75.000 Besucher erwarten die ISE-Veranstalter in diesem Jahr in Amsterdam.

Menschen und Märkte verbinden

Mehr als 75.000 Besucher und ein umfassendes Programm; die 15. Integrated Systems Europe (ISE), die vom 6. bis 9. Februar im Messe- und Kongresszentrum Amsterdam RAI stattfindet, verspricht die größte Veranstaltung in der Geschichte der weltweit bedeutendsten Fachmesse für die AV-Industrie zu werden.

Mit seiner Keynote auf der Smart Building Conference eröffnet der italienische Architekt Carlo Ratti die ISE 2018.
Mit seiner Keynote auf der Smart Building Conference eröffnet der italienische Architekt Carlo Ratti die ISE 2018.

Die auffälligste Veränderung zur Messe in diesem Jahr wird dabei sicherlich die Erweiterung der Ausstellungsfläche um eine weitere Halle sein. Die Halle 15 – direkt vor dem Messe- und Kongresszentrum – soll die Nachfrage von Lieferanten und Dienstleistern, die an der weltweit größten Messe für AV und System Integration teilnehmen wollen, decken.

Auch wenn das komplette Programm der ISE erst in den kommenden Wochen finalisiert wird, gibt es bereits jetzt schon einige Informationen darüber, was die Besucher der ISE 2018 erwarten wird. Wie bereits in den vergangenen Jahren startet das umfangreiche Programm auch 2018 wieder am 5. Februar und somit am Tag vor der offiziellen Messeeröffnung mit drei Konferenzen, die für ISE-Besucher kostenlos sind. Neben dem Audio Forum, das eine Brücke zwischen der ProAV- und der Audio-Welt schlägt, findet auch im kommenden Jahr wieder die Smart Building Conference statt. Die etablierte Veranstaltung zeigt die neusten Trends und Entwicklungen rund um Smart Home und Office aber auch bei intelligenten und vernetzten Gebäuden und Städten. Die Keynote der Konferenz, zu der in diesem Jahr mehr als 400 Besucher kamen, hält der bekannte italienische Architekt Carlo Ratti, der unter anderem als Dozent am renommierten Senseable City Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) tätig ist. In seiner Eröffnungsrede wird Ratti darauf eingehen, wie intelligente Gebäude dabei helfen, intelligente Städte zu schaffen.

Neu in 2018 ist zudem die TIDE Konferenz, die im Okura Hotel in der Nähe des RAI stattfindet. Die Veranstaltung, die von der Audiovisual and Integrated Experience Association (AVIXA) – besser bekannt unter dem Namen InfoComm International – organisiert wird, ist eine Konferenz für innovative Ideen, die die Überschneidung von Inhalt, Raum und Technologie erforscht und zeigen soll wie diese drei Elemente dafür sorgen können, außergewöhnliche Kundenerlebnisse zu schaffen .

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Mehr als 1200 Aussteller in 15 Hallen

Wenn dann am 6. Februar die ISE ihre Pforten öffnet, wartet auf die mehr als 75.000 Besucher, die 2018 in Amsterdam erwartet werden, ein umfassendes Programm. In 15 Messehallen präsentieren mehr als 1200 führende Hersteller und Serviceanbieter ihre Produkte und Lösungen. Die Hallen sind dabei im kommenden Jahr in insgesamt sechs Technologiezonen unterteilt: Education, Smart Building, Digital Signage, Pro Audio/ Live Evnts, Unified Communication und Residential.

Auch im kommenden Jahr soll es zudem wieder drei Show Floor Theatres geben, bei denen in Vorträgen von rund 30 Minuten aktuelle Business- und Technologiethemen aus den Bereichen Smart Building, Unified Communication und Commercial Solutions präsentiert werden. Mit dem Digital Signage Summit, dem Sports Venue Technologie Summit sowie dem neuen XR Summit, einer eintägigen Konferenz zum Thema Virtual und Augmented Reality, wird es darüber hinaus auch während der ISE ein umfassendes Veranstaltungsprogramm geben, an dem die ISE-Besucher teilnehmen könnten.

Abgerundet wird das Programm – wie in den Vorjahren – mit einem umfangreichen Schulungs- und Weiterbildungsangebot der beiden Verbände und ISE-Mitveranstalter Cedia und Avixa. „Wir sind zuversichtlich, dass die ISE 2018 die beste in der Geschichte der Messe wird“, betont Mike Blackman, Managing Director des Veranstalters Integrated Systems Events. „Wie immer haben wir den Ausstellern und Besuchern zugehört und die letzten sechs Monate daran gearbeitet, eine Messe zu gestalten, die unvergesslich wird."

Erstmals findet das Finale der „World Masters of Projection Mapping“ im Rahmen der ISE statt.
Erstmals findet das Finale der „World Masters of Projection Mapping“ im Rahmen der ISE statt.

Debüt in Amsterdam

Ein weiteres Highlight erwartet die Besucher zudem mit dem Finale der „World Masters of Projection Mapping“. Der Wettbewerb, der in Zusammenarbeit zwischen dem Amsterdam Light Festival, dem ISE-Veranstalter Integrated System Events und dem Messe- und Kongresszentrum Amsterdam RAI veranstaltet wird, läuft vom 14. Januar bis zum 9. Februar. Beim Projection Mapping, das sich in der Medienkunst, auf Konzerten, aber auch in der Werbung und der Unternehmenskommunikation immer größerer Beliebtheit erfreut, geht es darum, angepasste Bildinhalte mittels Projektion auf ein dreidimensionales Objekt zu projiziert. Beim Finale am 8. Februar werden die Arbeiten der fünf Finalisten auf das Filmmuseum EYE projiziert. Der Gewinner wird am Messefreitag in einem exklusiven Rahmen auf der ISE bekanntgegeben und geehrt.

www.iseurope.org

Mit BusinessPartner PBS zur ISE

Als Leser von BusinessPartner PBS erhalten Sie kostenlosen Zugang zur Integrated Systems Europe 2018 in Amsterdam. Mit dem Einladungscode 399771 können Sie sich hier online registrieren