BusinessPartner PBS

Egropa kündigt GVS-Mitgliedschaft

Die Heilbronn ansässige Großhändler-Einkaufsgenossenschaft Egropa hat ihre Mitgliedschaft in der GVS gekündigt. Matthias Loipetssperger verlässt zugleich das GVS-Präsidium.

Mit seiner Entscheidung hat die Egropa den GVS überrascht. Auf der für den 31. Mai in Frankfurt einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung der GVS sollten weitreichende Satzungsänderungen und ein neuer Vorstand für den Verband gewählt werden. Aufgrund der Kündigung der Egropa hat der Verband diese Entscheidungen jedoch vertagt. Loipetssperger begründete sein Ausscheiden aus dem GVS-Präsidium mit den Veränderungen der eigenen Unternehmensstrategie sowie Meinungsäußerungen anderer GVS-Mitglieder eine Woche zuvor auf der Egropa-Generalversammlung. Loipetssperger steht dem GVS auch weiterhin für das von ihm initiierte Projekt iBIS zur Verfügung, ein Pilotprojekt zur Einführung eines blätterbaren elektronischen Markenkatalogs.

Konsequenz aus der aktuellen Entwicklung war, dass die beabsichtigte Satzungsänderung von den Mitgliedern einstimmig von der Tagesordnung genommen und zunächst nicht weiter behandelt wurde, damit der Verband seine Handlungsfähigkeit behält. Ebenso einstimmig wurde durch die Mitgliederversammlung das Votum an das Präsidium erteilt, Initiativen zur Entwicklung eines neuen PBS-Handelsverbandes zu ergreifen.

Kontakt: www.gvsonline.de

Verwandte Themen
Sven Pelka
Personelle Veränderungen bei Adveo-Deutschland weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter
Im Rahmen seines ISE-Auftritts präsentiert Comm-Tec auch die Displays von BlueCanvas, die mit einer Tiefe von nur 13,9 mm extrem schlank sind.
Comm-Tec erweitert Präsenz auf der ISE weiter
Zu sehen beim „Tag der offenen Tür“ in Krefeld – die neuen „Big Pads“ von Sharp.
Medium informiert über AV-Trends weiter
Der Distributor Adveo France verkauft sein Lager in Compans. Bis Ende 2018 soll ein neues Logistikcenter in Betrieb genommen werden. (Bild: Adveo)
Adveo verkauft Lagerstandort in Frankreich weiter