BusinessPartner PBS
Auch trotz der Insolvenz beim Logistikdienstleister Also Logistics Services will Weltbild im Weihnachtsgeschäft lieferfähig bleiben.
Auch trotz der Insolvenz beim Logistikdienstleister Also Logistics Services will Weltbild im Weihnachtsgeschäft lieferfähig bleiben.

Weltbild-Logistiker: Also Logistics Services meldet Regelinsolvenz an

Nach dem Scheitern von Sanierungsgesprächen ist zum 1. Oktober vor dem Amtsgericht Arnsberg das Regelinsolvenzverfahren gegen den in Augsburg ansässigen Logistikdienstleister Also Logistics Services eröffnet worden.

Trotz des Angebots zur Sicherung des Standorts sowie von 150 Arbeitsplätzen sei das Sanierungskonzept für eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur von den Arbeitnehmervertretern abgelehnt worden, teilt die Also Holding mit. Die Gewerkschaft Verdi, mit der die Verhandlungen geführt wurden, indes kritisiert unter anderem dass die verbleibenden Mitarbeiter auf bis zu 30 Prozent des Gehalts hätten verzichten müssen. Ende Juli hatte Also noch das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt, nun gibt es wegen der erfolglosen Gespräche eine Regelinsolvenz. Von der Insolvenz sind rund 500 Mitarbeiter betroffen. Zum Insolvenzverwalter wurde Frank Kebekus aus Düsseldorf bestimmt. Der Jurist war bereits als vorläufiger Sachwalter im Insolvenzeröffnungsverfahren tätig.  

Die Also-Muttergesellschaft Droege hatte den insolventen Weltbild-Konzern 2014 mehrheitlich übernommen, den Logistikbereich abgetrennt und an Also übergeben. Weltbild und der Logistikdienstleister gehören nach wie vor beide zum Droege-Konzern.  

Medienberichten zufolge habe Weltbild Also zusätzliche finanzielle Zugeständnisse gemacht, um im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft lieferfähig zu sein. Details wurden hierzu jedoch nicht genannt. Die Lieferung von Waren soll jedoch gesichert sein.  

Kontakt: www.also.com, www.weltbild.com 

Verwandte Themen
Sven Pelka
Personelle Veränderungen bei Adveo-Deutschland weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter
Im Rahmen seines ISE-Auftritts präsentiert Comm-Tec auch die Displays von BlueCanvas, die mit einer Tiefe von nur 13,9 mm extrem schlank sind.
Comm-Tec erweitert Präsenz auf der ISE weiter
Zu sehen beim „Tag der offenen Tür“ in Krefeld – die neuen „Big Pads“ von Sharp.
Medium informiert über AV-Trends weiter
Der Distributor Adveo France verkauft sein Lager in Compans. Bis Ende 2018 soll ein neues Logistikcenter in Betrieb genommen werden. (Bild: Adveo)
Adveo verkauft Lagerstandort in Frankreich weiter