BusinessPartner PBS

Egropa stellt frühzeitig die Weichen

Im Vorfeld des GVS-Forums in Hannover tagte der komplette Egropa-Vorstand und -Aufsichtsrat mit einem aus weiteren drei Mitgliedern bestehenden Strategie-Ausschuss.

Primäres Thema war die zukünftige Ausrichtung der Großhandelskooperation im Hinblick auf das Ausscheiden des Geschäftsführenden Vorstands Rainer von Olnhausen im Laufe des Jahres 2009. Gestützt durch eine Meinungsumfrage bei den Mitgliedern im vergangenen Jahr hatten sich die Ausschussmitglieder einstimmig und unmissverständlich für die eigenständige Fort- und Weiterführung der etablierten Einkaufsgenossenschaft ausgesprochen, ebenso wie für den Standort Ellhofen bei Heilbronn im firmeneigenen Gebäude. Im Laufe dieses Jahres sollen weitere Tagungen stattfinden, um über die kurz- und langfristigen Strategiemaßnahmen zu entscheiden. Schwerpunktmäßig soll am Marketingkonzept weitergearbeitet sowie neue Mitglieder gewonnen werden. Die 1968 gegründete Egropa eG umfasst derzeit 27 Mitglieder verteilt im gesamten Bundesgebiet.

Kontakt: www.egropa.de

Verwandte Themen
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Die PBS Holding hat in Deutschland und Österreich eine neue Bestandsmanagementsoftware eingeführt, sie erlaubt unter anderem die effizientere Steuerung von Lager und Einkauf.
PBS Holding setzt auf neue Lagersoftware weiter
Adveo-CEO Jaime Carbó kündigt eine „echte Transformation“ für das Unternehmen an.
Aktionäre stellen sich hinter Adveo-Umbau weiter
Über das MPS-Portal printer4you können innerhalb kürzester Zeit MPS-Angebot erstellt sowie Kunden und Verträge verwaltet werden.
Tech Data und printer4you.com ziehen positives Resümee weiter
Rund zwanzig Prozent der Anteile des Papier- und Verpackungsgroßhändlers Antalis werden jetzt an der Börse in Paris gehandelt.
Antalis-Anteile jetzt an der Börse weiter
Adveo geht die nächsten Schritte bei seinem Umbau und schafft die Voraussetzungen in der IT, um neue digitale Services anbieten zu können.
Adveo arbeitet mit Microsoft zusammen weiter