BusinessPartner PBS

Schreyer schließt Umzug nach Stuttgart ab

Der bislang in Metzingen ansässige PBS-Großhändler hat Ende Juni den Standortwechsel nach Stuttgart zur Muttergesellschaft KNV abgeschlossen.

Zuletzt waren die Abteilungen Einkauf, Marketing und Vertrieb an der Reihe. Nach rund 18 Monaten hat Schreyer damit drei wesentliche Ziele des Restrukturierungsprogramms umgesetzt: der Umzug der gesamten Logistik im November 2006, die Implementierung einer neuen IT sowie der Umzug der Verwaltung nach Stuttgart. Metzingen soll zukünftig weiterhin als Messe-Veranstaltungsort genutzt werden. Schreyer hatte im Juni aus Anlass der Jubiläumsveranstaltungen zum 100-jährigen Bestehen die Fachhandelskunden zudem zu zwei Roadshow-Terminen nach Aying bei München sowie Leipzig eingeladen. Mit der Resonanz mit insgesamt 260 Besuchern zeigt sich Innendienst-Verkaufsleiter Ernst M. Messner mehr als zufrieden. Als nächster Termin steht am 15. Juli die Jubiläumsfeier in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür mit mehr als 2000 Mitarbeitern von Schreyer und KNV bevor.

Kontakt: www.schreyer.mylog.de, www.knv.de

Verwandte Themen
Die Video Wall von LG besticht durch ihren sehr dünnen Rahmen.
Comm-Tec und LG kooperieren weiter
Bei Soennecken ist mittlerweile Pick-by-Light in der Kommissionierung im Einsatz. (Bild: Microsys)
Soennecken steigert Pickleistung um zwölf Prozent weiter
Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandsprecher Soennecken eG
„Vermutlich kommt keiner ungeschoren davon“ weiter
Sabine Hammer, Vertriebsdirektorin bei Also Deutschland
Also optimiert Retourenhandling weiter
Mit Smartlift kann man Displays – zum Beispiel in Konferenz- und Meetingräumen – verschwinden lassen.
Comm-Tec wird Flatlift-Distributor weiter
Dr. Richard Scharmann, Vorstandsvorsitzender PBS Holding AG
„Zahlreiche Spieler mit angeschlagener Finanzstruktur“ weiter