BusinessPartner PBS

Brother prämiert COS

Bereits zum wiederholten Mal hat der Druckerhersteller Brother den Lindener Distributor COS für sein Wachstum im Segment der Farblaserdrucker geehrt.

Nach eigenen Angaben erreichte kein anderer Distributor im Geschäftsjahr 2007/2008 ein so hohes Wachstum wie die Lindener. Dies nahm der Druckerhersteller zum Anlass, den Distributor auf dem diesjährigen Brother Distributionskongress in Manchester zu prämieren. Das Wachstum ist nach Angaben beider Unternehmen Resultat einer „hervorragenden und intensiven Zusammenarbeit.“ Während COS über passende Kunden und eine abgestimmte Infrastruktur verfüge, engagiere sich Brother immer wieder mit Erfolg versprechendem Hersteller-Marketing. Die Zusammenarbeit existiert nunmehr seit vier Jahren. Dabei erzielte der Distributor jedes Jahr ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum mit Brother-Produkten. Für COS gehört Brother nach wie vor zu den Fokuslieferanten unter den Druckerherstellern.

Kontakt: www.cosag.de, www.brother.de

Verwandte Themen
Michael Thedens soll Enterprise Storage Unit bei dexxIT aufbauen.
dexxIT baut Enterprise Storage Unit auf weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland
Tech Data organisiert Broadline-Geschäft neu weiter
Auch in diesem Jahr zog die Comm-Tec-Hausmesse „S14 Solutions Day“ wieder zahlreiche Besucher nach Uhingen.
Comm-Tec feiert 30-Jähriges weiter