BusinessPartner PBS
Logistik-Standort von Adveo
Logistik-Standort von Adveo

Adveo Gruppe: Trennung von Álvarez-Miranda

Die Adveo Gruppe hat heute CEO Millán Álvarez-Miranda mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Als Grund nannte der Konzern unterschiedliche Ansichten, wie das Spaniengeschäft geführt werden soll.

Bis zur Ernennung eines Nachfolgers werden seine Aufgaben vom geschäftsführenden Vorstand sowie den beiden Group Managing Directors Jean-Yves Sebaoun und Caspar Luyten übernommen. Obwohl die Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr wieder einen Überschuss erwirtschaften konnte, hatte sich das Spaniengeschäft für Adveo zuletzt enttäuschend entwickelt. Trotzdem, so betonte President Juan Antonio Hernández Rubio in einer Pressemitteilung, werde man dort weiter kräftig investieren, um wieder zur alten Stärke zurückzufinden.

Jetzt beginne eine neue Phase in der strategischen Entwicklung der Gruppe, kündigte Hernández Rubio an. Die Prioritäten des neuen CEO seien insbesondere der Turnaround des Spaniengeschäfts und ganz allgemein die Konsolidierung des Geschäftsmodells. Er dankte Millán Álvarez-Miranda für seinen Einsatz, vor allem bei der Weiterentwicklung des Unternehmens in eine international agierende Gruppe.

Kontakt: www.adveo.com

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter