BusinessPartner PBS

Devil meistert erstes Halbjahr nach Insolvenz

Zum Jahresende, nach einem halben Jahr unter der neuen polnischen Muttergesellschaft Action S.A., zieht die Geschäftsleitung des Braunschweiger Distributors Devil ein positives Zwischenfazit.

Das erste Halbjahr nach dem Neustart mit der neuen Muttergesellschaft Action S.A. sei erfolgreich verlaufen, so Karsten Hartmann, neben Marek Szarras in der Geschäftsleitung von Devil. „Viele Lieferanten haben es uns ermöglicht, das Produktportfolio kontinuierlich auszubauen. Unseren Kunden können wir somit ein Sortiment von nahezu 8000 Artikeln anbieten.“ Devil habe innerhalb dieser sechs Monate mehr als 3100 Kunden bedient. „Die Kunden sind teils sehr treue Kunden, andererseits aber auch Neukunden, die uns einfach testen wollen“, kommentiert Torsten Seiferth, Vertriebsleiter Devil. So habe man ein attraktives Frachtmodell für E-Commerce-Bestellungen geschaffen, so dass auch kleinere Aufträge zu günstigen Frachtkonditionen und ohne Mindermengenzuschlag beim Distributor platziert werden könnten. Aber auch Prozessoptimierungen, die von allen Kunden genutzt werden können, sind nahezu fertig: „XML-Anbindungen funktionieren mit allen namhaften Fachhandelskooperationen sowie einzelnen Kunden und auch der Versand im Namen Dritter wird – vollautomatisch – Ende Januar wieder zur Verfügung stehen“, kündigte Karsten Hartmann an.

Seit Sommer vergangenen Jahres ist Devil Teil der Action A.S. Capital Group. Der Anteilseigner ist nach eigenen Angaben einer der größten Distributoren von IT-Produkten, Unterhaltungselektronik und Hausgeräten in Polen, darüber hinaus aber auch Hersteller eigener IT-Hardware, von Office-Produkten und Verbrauchsmaterialien.

Kontakt: www.devil.de; www.action.pl

Verwandte Themen
Sven Pelka
Personelle Veränderungen bei Adveo-Deutschland weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter
Im Rahmen seines ISE-Auftritts präsentiert Comm-Tec auch die Displays von BlueCanvas, die mit einer Tiefe von nur 13,9 mm extrem schlank sind.
Comm-Tec erweitert Präsenz auf der ISE weiter
Zu sehen beim „Tag der offenen Tür“ in Krefeld – die neuen „Big Pads“ von Sharp.
Medium informiert über AV-Trends weiter
Der Distributor Adveo France verkauft sein Lager in Compans. Bis Ende 2018 soll ein neues Logistikcenter in Betrieb genommen werden. (Bild: Adveo)
Adveo verkauft Lagerstandort in Frankreich weiter