BusinessPartner PBS

Antalis eröffnet Niederlassung in Süddeutschland

Der Papiergroßhändler Antalis hat eine neue Niederlassung in Augsburg gegründet. Damit hat das Unternehmen in Deutschland nunmehr 13 Niederlassungen.

Antalis will seine Service- und Lieferqualität verbessern und seine Aktivitäten im Printbereich stärken. In den Niederlassungen Fellbach, Nürnberg und Feldkirchen bei München wird dazu der Mitarbeiterstamm zudem deutlich ausgebaut, kündigte das Unternehmen an. Marktorientiertes Wachstum, eine wettbewerbsfähige Logistikstruktur sowie die Nähe zu den Kunden stehen im Mittelpunkt der verfolgten Unternehmensstrategie.

Außerdem teilte das Unternehmen mit, dass die Logistikpauschale zum 1. August steigen soll. Zunehmende Kosten im Bereich Logistik machten eine Erhöhung der Logistikpauschale sowie Servicegebühr „Frei Verwendungsstelle“ unumgänglich. Ab August soll die Logistikpauschale somit 1,60 Euro pro 100kg betragen und die Service-Leistung „Frei Verwendungsstelle“ soll um 20 Euro je Tonne steigen.

Kontakt: www.antalis.de

Verwandte Themen
Michael Thedens soll Enterprise Storage Unit bei dexxIT aufbauen.
dexxIT baut Enterprise Storage Unit auf weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland
Tech Data organisiert Broadline-Geschäft neu weiter
Auch in diesem Jahr zog die Comm-Tec-Hausmesse „S14 Solutions Day“ wieder zahlreiche Besucher nach Uhingen.
Comm-Tec feiert 30-Jähriges weiter