BusinessPartner PBS

Unipapel will Spicers kaufen

Der spanische Großhändler Unipapel hat der Muttergesellschaft von Spicers, DS Smith, ein verbindliches Angebot für die Übernahme von Spicers unterbreitet.

Der Wert von Spicers wurde auf 200 Millionen britische Pfund (224 Mio. Euro) taxiert. Nach Medienberichten gibt es außerdem eine Absichtserklärung der britischen Investmentgesellschaft Better Capital Becap gegenüber Unipapel, beim Zustandekommen des Verkaufs das Spicers-Geschäft in Großbritannien und Irland von Unipapel für 32 Millionen Pfund (rund 36 Mio. Euro) zu übernehmen.

Spicers ist führender PBS-Großhändler in Großbritannien, Irland, Frankreich, den Benelux-Staaten sowie unter den größten in Deutschland, Spanien und Italien. Bei Umsätzen von 715 Millionen Pfund (rund 800 Mio. Euro) hat Spicers bezogen auf das zurückliegende Jahr bis zum Ende April einen Gewinn von 24 Millionen Pfund (rund 27 Mio. Euro) erwirtschaftet. DS Smith beziffert die Brutto-Werte von Spicers zum Stichtag 30. April 2011 auf 235 Millionen Pfund (rund 263 Mio. Euro), die Verbindlichkeiten auf 126 Millionen Pfund (141 Mio. Euro). Die Muttergesellschaft von Spicers, DS Smith, ein international agierender Anbieter von Papier- und Verpackungsmaterial will mit dem Verkauf kurzfristig seine Verschuldung abbauen und langfristig in die Expansion des globalen Geschäfts investieren.

DS Smith hat dem Bieter Unipapel für eine festgelegte Zeitspanne Exklusivitätsrechte eingeräumt. Zunächst sollen die Betriebsräte bei Spicers informiert und konsultiert werden. Wird das verbindliche Angebot von Unipapel nicht akzeptiert und käme der Verkauf nicht zustande, würde DS Smith eine Strafzahlung von 11,2 Millionen Pfund (12,5 Mio. Euro) an Unipapel leisten. Ein Verkauf steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.

Unipapel ist über den Supplies-Distributor Adimpo bereits auf dem deutschen Markt tätig. 2009 hatte Unipapel, spanischer Marktführer im Großhandel für Bürobedarf/Schulmaterialien und Hersteller von Briefumschlägen und Aktenordnern, für 45,5 Millionen Euro den Supplies-Distributor Adimpo übernommen. Unipapel ist seither eines der führenden europäischen Vertriebsunternehmen von Büro-, Schul- und Verbrauchsmaterialen. Mit dem Erwerb von Spicers würde der Jahresumsatz von Unipapel auf rund 1,3 Milliarden Euro steigen.

Kontakt: www.unipapel.com, www.dssmith.uk.com, www.spicers.de

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter