BusinessPartner PBS

Zahlungsunfähig: ActionIT muss Insolvenz anmelden

Der IT-Distributor ActionIT hat am 3. November beim zuständigen Amtsgericht in Paderborn Insolvenz angemeldet. Der Geschäftsbetrieb soll zunächst jedoch vollständig aufrecht erhalten bleiben.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Yorck Tilman Streitbörger bestellt. Dieser hat sich zufolge bereits früh zur laufenden Causa geäußert. Ursache für die Schieflage seien finanzielle Probleme der Muttergesellschaft Global Distribution aus Dubai. Mithilfe einer insolvenzrechtlichen Sanierung soll der IT-Distributor „in eine neue gesunde Ausganslage versetzt werden“, heißt es. Der Geschäftsbetrieb soll vollständig aufrecht erhalten bleiben. Zudem  werde die Geschäftsführung gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter an einer „langfristigen Lösung für das Unternehmen und die Mitarbeiter arbeiten“. Um die Kapitalstruktur von ActionIT mittel- und langfristig zu stärken liefen bereits Gespräche mit potenziellen Investoren.  

ActionIT wurde im April 2006 als deutscher Teil der internationalen Distributionsgruppe Global Distribution aus Dubai gegründet. Seit 2013 ist zudem der langjährige Also-Manager Jochen Bless mit an Bord. Der Komponentenspezialist bedient eigenen Angaben zufolge mit insgesamt 65 Mitarbeitern über 10.000 Kunden und verfügt neben der Hauptzentrale in Paderborn über Vertriebsbüros in Aachen, Braunschweig, Hamburg und Leverkusen. 2015 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz in Höhe von 220 Millionen.  

Kontakt: www.actionit.de 

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter