BusinessPartner PBS

Adveo schärft Profil der Händlerunterstützung

Der PBS-Großhändler Adveo taxiert den Umsatzanteil des klassischen Fachhandels am gesamten Bürobedarfsmarkt auf nur noch ein Drittel – und bietet neue Unterstützungsleistungen.

Die Handelswelt in der PBS-Branche ist mittlerweile sehr diffus geworden, heißt es im neuen Adveo Magazin. Bürobedarf gebe es überall, das Alleinstellungsmerkmal des Fachhandels – die Fachberatung – werde vom Kunden kaum noch honoriert. Um den Fachhandel in dieser Situation gezielt zu unterstützen, bietet Adveo jetzt differenzierte Konzepte einerseits für die „Preisgetriebenen“ andererseits für die „Servicegetriebenen“ Händler an. So hat Adveo ein eigenes Akquisitionsteam aufgestellt, dass die „Servicegetriebenen“ Händler bei der Akquisition neuer B2B-Großkunden unterstützt. „Die Neukundengewinnung ist der Schwerpunkt in der Zusammenarbeit zwischen Adveo und dem Streckenhandel“, so Adveo. Sie benötige aber auch Systematik und Methode sowie Rechtzeitigkeit und Beharrlichkeit. Dafür hält der Großhändler eine spezielle CRM-Software bereit, die ständig neues Adressmaterial liefert. „Wer heute keine Interessentenliste hat, wird auch morgen keine neuen Kunden gewinnen“, ist Adveo überzeugt. Erste Projekte im Calipage-Konzept zeigten, dass der Fachhandel mit Systematik und Methode auch Kunden mit Jahresbedarfen von mehr als 100.000 Euro gewinnen könne.

Kontakt: www.calipage.de; www.spicers.de

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter