BusinessPartner PBS

Schreyer verdoppelt elektronische Bestellquote

Der Stuttgarter PBS-Großhändler meldet eine Verdoppeltung der elektronischen Bestellquote und damit eine Optimierung der Bestellprozesse in 2007.

Dazu beigetragen hat laut Firmeninfo auch der im vergangenen Jahr eingeführte Bestellbonus von fünf Prozent auf elektronische Order. "Wir werden diesen Prozess mit einer Beibehaltung des Bestellbonus in diesem Jahr weiter vorantreiben", bestätigt Jörn Lampertz, Vertriebsleiter Fachhandel bei Schreyer. Darüber hinaus wird es für die Handelskunden in 2008 erstmals eine kostenlose Frei-Haus-Lieferung ab einem Bestellwert von 150 Euro geben.

Eine weitere Serviceleistung, so genannte "Blitzbeschaffungsartikel" über Nacht zu besorgen, wird beibehalten. "Blitzbeschaffungsartikel" sind Produkte, die Schreyer virtuell im Bestellsystem "myLogShop" auf Lager hat und die jederzeit auf Wunsch besorgt werden können. Nach der Artikelaufstockung um 20 000 Produkte im August vergangenen Jahres hält der Großhändler rund 55 000 Artikel auf Lager. Zusammen mit etwa 30 000 "Blitzbeschaffungsartikeln" umfasst das Sortiment damit inzwischen rund 85 000 Produkte.

Kontakt: www.schreyer-net.com

Verwandte Themen
Also hat seinen Händler-Webshop mit weiteren Funktionen ausgebaut.
Also baut die Shoplösung myStore aus weiter
Brüggershemke + Reinkemeier, hier ein Screenshot der Website, wird seinen Geschäftsbetrieb Ende Juni einstellen.
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Freut sich über die Auszeichnung von Milestone: Thomas Gerner, Leiter Produktmanagement bei Kindermann (2.v.r.).
Projecta zeichnet erneut Kindermann aus weiter
Antalis setzt sein Engagement für das Bergwaldprojekt auch in diesem Jahr fort.
Antalis spendet für Waldumbau weiter
Papyrus-Deutschland am Standort Ettlingen: Der Papiergroßhändler investiert in den Ausbau seines Produkt- und Serviceangebots.
Papyrus plant neuen Standort in Köln weiter
Logo von deutschepapier: Der Papiergroßhändler will seine Geschäftstätigkeit zur Mitte des Jahres einstellen.
deutschepapier zieht sich vom Markt zurück weiter