BusinessPartner PBS

Grünes Licht für Also-Actebis-Fusion

Die Aktionäre der Also Holding haben auf einer der außerordentlichen Generalversammlung am 8. Februar in Luzern den geplanten Zusammenschluss von Also mit Actebis zugestimmt.

Das Aktionariat der Also-Actebis Holding wird sich nach dem Vollzug der Transaktion (Eintrag im Handelsregister) wie folgt zusammensetzen: 51 Prozent Droege-Gruppe, 30 Prozent Schindler

Holding AG, 19 Prozent Publikumaktionäre. Um den Free Float der ALSO-Actebis Aktien zu erhöhen,

sollen in „absehbarer Zukunft geeignete Maßnahmen“ geprüft werden. Auf der Versammlung wurden zudem die Ausschüttung einer Sonderdividende, eine ordentliche Kapitalerhöhung sowie die Änderung der Firma in Also-Actebis Holding AG beschlossen.

Auch das neue Management steht schon: Der bisherige Also-Chef, Thomas C. Weissmann, wird Verwaltungspräsident der neuen Also-Actebis Holding. Actebis-Chef Klaus Hellmich soll als CEO fungieren. Michael Dressen wird sich in der Konzernleitung für das Deutschland-Geschäft verantwortlich zeichnen. Ein Nachfolgr hingegen muss noch für Uwe Neumeier gefunden werden. Neumeier, der das Unternehmen Ende Januar verlassen hatte, verantwortete seit 2009 als Geschäftsführer die Geschäfte der Actebis Peacock GmbH in Deutschland und der Actebis Computerhandelsgesellschaft GmbH in Österreich und war auch für die Integration des führenden TK-Distributors NT plus Osnabrück in die Actebis-Gruppe zuständig.

Kontakt: www.actebis.com, www.also.com

Verwandte Themen
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter
Adveo setzt für seine Lager in Spanien künftig auf einen externen Dienstleister.
Adveo lagert Logistik in Spanien aus weiter
Die Range interaktiver Displays von Clevertouch umfasst drei Linien: die V-Serie, die Plus-Serie und die Pro-Serie.
Kindermann baut Distributionsprogramm weiter aus weiter
Papyrus-Logo
Auch Papyrus kündigt Preisanpassungen an weiter
Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding
Also besorgt sich frisches Geld weiter