BusinessPartner PBS

Egropa mit neuen Projekten

Die Einkaufsgenossenschaft der Großhändler in Papier- und Schreibwaren, Egropa, baut eine zentrale Produktdatenbank auf, um die Mitglieder effizient mit Informationen zu versorgen.

Manfred Kilgus
Manfred Kilgus

Man wolle damit eine Voraussetzung dafür schaffen, dass die internen Warenwirtschaftssysteme der Egropa-Mitglieder „aus einer Hand“ versorgt werden. Außerdem können zentral die verschiedenen Werbemitteldaten individuell abgerufen werden, zum Beispiel für Flyer, Prospekte, Kataloge und neue Webshops. So eine speziell auf die Bedürfnisse angelegte Datenbank in zentraler Hand der Genossenschaft sei einmalig in der Branche, betonte der geschäftsführende Vorstand Manfred Kilgus auf der Generalversammlung Ende April in Ellhofen. Gemeinsam mit der bereits neu geschaffenen Zentralregulierung durch die RAW wollen Vorstand und Aufsichtsrat damit attraktiver für neue Mitglieder werden.

Umsatzrückgang im Jahr 2014

Im zurückliegenden Geschäftsjahr hatte Egropa einen strikten Sparkurs gefahren. Der Umsatz war im Jahresvergleich um neun Prozent zurückgegangen. Als Gründe nannte die Genossenschaft: den allgemeinen Umsatzrückgang im Großhandelsgeschäft, die Insolvenz von Digro und der Austritt des Mitgliedes Goldbach in Alzenau. Trotz strikter Einsparungen verblieb beim Jahresendergebnis ein Fehlbetrag von 24 600 Euro.

Kontakt: www.egropa.de

Verwandte Themen
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Papier Union wird die Preise im gesamten Sortiment zu Jahresbeginn erhöhen.
Preiserhöhung bei der Papier Union weiter
"paper friends"-Auftritt - neues Multichannel-Konzept für den PBS-Fachhandel
Hofmann + Zeiher mit Onlineshop-Konzept für Händler gestartet weiter
Kooperation mit Komsa gestartet: Assmann-Firmensitz in Lüdenscheid
Assmann schließt Distributionsvertrag mit Komsa weiter