BusinessPartner PBS

Ingram Micro setzt ITK-Trends in Szene

Am 8. Mai heißt es im MOC München „Film ab“ für die IM.Top. Bereits zum 15. Mal begrüßt Ingram Micro Hersteller, Fachhändler und erstmals auch interessierte Endkunden zu seiner Hausmesse.

Die 15. IM.Top steht unter dem Motto „Film ab! Ihr Business in Szene setzen.“
Die 15. IM.Top steht unter dem Motto „Film ab! Ihr Business in Szene setzen.“

Unter dem diesjährigen Motto „Film ab – Ihr Business in Szene setzen.“ erleben Reseller die Produktvielfalt rund um Volume, Value und Verticals. Im Messe-Drehbuch stehen neben den Produkt- und Lösungswelten und einem Vortragsprogramm viele spannende Gewinnmöglichkeiten – mit einer Hollywoodreise als Hauptgewinn.

Robert Beck, Gesamtvertriebschef bei Ingram Micro
Robert Beck, Gesamtvertriebschef bei Ingram Micro

Am Messe-Set präsentieren namhafte Herstellerpartner aus den verschiedenen ITK-Produktbereichen von Ingram Micro den Besuchern ihre Lösungsangebote in drei Messehallen. Fachvorträge sowie Workshops ermöglichen einen tiefen Einblick in Spezialthemen.

„Die IM.Top hat sich über die vergangenen Jahre zu einer der wichtigsten Veranstaltungen im ITK-Bereich entwickelt. Auch in diesem Jahr erwartet unsere Fachhandelskunden eine Vielfalt an technischen Highlights sowie neue Impulse und Anregungen, wie sie ihr Business in Szene setzen können. Besonders wichtig ist uns dabei der persönliche Austausch mit den Besuchern“, sagt Robert Beck, Gesamtvertriebschef bei Ingram Micro.

Authentische Szenarien

Deutlich erweitert wird die Digital City, Ingram Micros Stadt der wachstumsstarken Endkundenmärkte: Sie befindet sich 2014 im Zentrum von Halle 1 und steht erstmals auch interessierten Endkunden offen. Besucher können dort durch ein Geschäft schlendern, einen Behördengang erledigen, in ein Hotel einchecken oder eine Seniorenresidenz besuchen. Einige der Szenarien bestehen dabei aus mehreren Räumen, wie zum Beispiel die Arztpraxis mit Empfangsbereich, Wartezimmer und Behandlungsraum. Integriert sind aktuelle Lösungen aus allen Geschäftsbereichen – ob Konferenzsysteme der Business Unit Unified Communication & Collaboration, professionelle Raumüberwachung von Physical Security oder die effizienten LED-Lichtsysteme des neuen Bereichs New Energy.

Besichtigung des Logistikzentrums

Am Vortag der Messe – am Mittwoch, den 7. Mai– sind alle Messeteilnehmer eingeladen, in Straubing das europaweit größte ITK-Logistikzentrum zu besichtigen. Besucher erleben hautnah den Alltag auf der 80 000 m2 großen Lagerfläche von Ingram Micro: Bis zu 25 000 Aufträge werden dort täglich verarbeitet und durch 98 Tore auf bis zu 160 LKWs am Tag verladen.

Detaillierte Informationen zur IM.Top gibt es unter www.ingrammicro.de/imtop oder optimiert für mobile Endgeräte unter ingrammicro.de/imtopapp.

Kontakt: www.ingrammicro.de

Verwandte Themen
Andreas Ruhland wird Director Business Development beim Distributor Also.
Andreas Ruhland bei ALSO in neuer Position weiter
Michael Thedens soll Enterprise Storage Unit bei dexxIT aufbauen.
dexxIT baut Enterprise Storage Unit auf weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland
Tech Data organisiert Broadline-Geschäft neu weiter