BusinessPartner PBS

Tech Data-Lager erneut für Sicherheit zertifiziert

Das Tech Data-Zentrallager für Deutschland und Österreich im tschechischen Bor hat wiederholt die höchste Stufe der TAPA-Sicherheitszertifizierung erhalten.

Die Vereinigung TAPA (Technology Asset Protection Association) ist ein Zusammenschluss von internationalen Herstellern, Logistikdienstleistern, Frachtunternehmen, Strafverfolgungsbehörden und anderen Beteiligten mit dem gemeinsamen Ziel, Verluste in der internationalen Lieferkette zu reduzieren. Für den Distributor Tech Data hat die Sicherheit seiner Waren einen hohen Stellenwert. Das Unternehmen trat 2010 der Organisation bei und erhielt damals die zwei Jahre gültige Zertifizierung. Im Rahmen des Reaudit-Prozesses durchlief das Zentrallager in Bor nun die strenge Prüfung und wurde erneut mit der höchsten Zertifizierungsstufe “A” ausgezeichnet.

Speziell für hochwertige Produkte ist die Mitgliedschaft von entscheidendem Vorteil, verlieren doch nach Angaben der EU Unternehmen jährlich mehr als 8,2 Milliarden Euro alleine durch Diebstahl. TAPA, die sich regelmäßig mit Strafverfolgungsbehörden und anderen relevanten staatlichen Einrichtungen abstimmt, unterstützt Unternehmen bei der Bekämpfung von organisierter Kriminalität. Die Organisation vereint heute weltweit bereits mehr als 600 Mitglieder führender Markenherstellereinschließlich deren Logistik- und Transportunternehmen.

Kontakt: www.techdata.de, www.tapaemea.com

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter