BusinessPartner PBS

Iden und Prisma gehen gemeinsam

Mit Wirkung vom 1. Januar 2014 hat die Berliner Unternehmensgruppe Iden einen Zentralregulierungsvertrag mit der Prisma Fachhandels AG abgeschlossen.

Rund 880 Prisma-Anschlusshäuser sollen damit zukünftig von dem Abkommen und den damit einhergehenden Systemkonditionen profitieren. „Mit diesem Schritt soll der PBS-Fachhandel weiter gefördert und gestärkt werden“, so die Firmeninfo. „Die Zentralregulierung bietet unseren Systempartnern einen klaren Wettbewerbsvorteil am Markt. Darüber hinaus schaffen wir mit dem erweiterten Leistungsangebot zukunftssichere Strukturen“, so Iden Geschäftsführer Hans Jörg Iden. Prisma-Vorstand Michael Purper ergänzet „Die Iden-Gruppe ist für unsere Mitglieder eine wichtige Ergänzung zu vorhandenen PBS-Großhändlern und wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Als unabhängiger Großhandels-Vollsortimenter und starker Logistikpartner mit fünf Regionallägern bietet die Unternehmensgruppe Iden ihren Kunden eine leistungsfähige, bundesweite Belieferung innerhalb von 24 Stunden. Das Gesamtsortiment umfasst rund 70 000 Artikel, deren permanente Verfügbarkeit und hoher Warenumschlag der Liquiditätssteuerung aller Handelspartner dienen soll.

Kontakt: www.iden-group.de, www.prisma.ag

Verwandte Themen
Papiergroßhändler Papier Union reagiert auf die höheren Preise seiner Lieferanten.
Preiserhöhung auch bei Papier Union weiter
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
Ralf Megerlin ist neuer Vertriebsleiter bei gebos.
Ralf Megerlin wird Vertriebsleiter bei gebos weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter