BusinessPartner PBS
Mit der 5. Generation des „Replicator Desktop“-3D-Druckers bietet MakerBot zuverlässige und erschwingliche Desktop 3D-Drucker.
Mit der 5. Generation des „Replicator Desktop“-3D-Druckers bietet MakerBot zuverlässige und erschwingliche Desktop 3D-Drucker.

DexxIT steigt ins Geschäft mit 3D-Druckern ein

Ab sofort bietet der Spezialdistributor DexxIT die aktuelle Generation der „Replicator Desktop“-3D-Drucker der Stratasys-Tochter MakerBot an.

Der Hersteller gehört mit mehr als 50 000 weltweit verkauften 3D-Druckern zu den Marktführern im Bereich des Desktop-3D-Drucks. „Real-Time Prototyping und die Herstellung von 3D-Modellen gewinnen in der Industrie, aber auch im Studium und in der Forschung signifikant an Bedeutung“, erklärt Alexander Hafner, General Manager von MakerBot Europe. Mit seiner 5. Generation des „Replicator Desktop“-3D-Druckers setzt MakerBot hohe Maßstäbe im Bereich des professionellen Desktop-3D-Drucks. Anwender profitieren nach Angaben des Herstellers bei allen Ausführungen des Druckers von Schnelligkeit, Zuverlässigkeit, Netzwerkanbindung und professioneller Qualität.

„3D-Drucker werden in den nächsten Jahren – getrieben durch den technischen Fortschritt – ein großes Wachstum generieren und werden somit im Portfolio eines Distributors nicht mehr wegzudenken sein“, begründet DexxIT-Vertriebsleiter Hans-Jürgen Schneider die Erweiterung des Portfolios.  

Kontakt: www.dexxit.de, www.makerbot.com, www.stratasys.com/de  

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter