BusinessPartner PBS

Soft-Carrier: Versandgebühren bleiben stabil

Hohe Kraftstoffpreise, Mautgebühren – die Logistikkosten steigen und steigen: Viele Broadliner und Distributoren denken daher laut darüber nach, die gestiegenen Logistikkosten an die Fachhändler weiterzugeben.

„Wir sehen keinen Anlass, in absehbarer Zeit unsere Versandgebühren anzuheben, sofern die Kosten nicht völlig aus dem Ruder laufen“, erklärt dagegen Thomas Veit, Geschäftsführer der Soft-Carrier-Gruppe. Es bleibe daher bei 6 Euro für Internetbestellungen je Auftrag, einschließlich der Nachlieferungen. Ab 250 Euro liefere sein Unternehmen frei Haus. Außerdem bietet Softcarrier das Webshop-Angebot „Liefert-es.com“, über das der Fachhandel wiederrum seine Kunden für 3,50 Euro pro Bestellung beliefern lassen kann.

Kontakt: www.softcarrier.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandsprecher Soennecken eG
„Vermutlich kommt keiner ungeschoren davon“ weiter
Sabine Hammer, Vertriebsdirektorin bei Also Deutschland
Also optimiert Retourenhandling weiter
Mit Smartlift kann man Displays – zum Beispiel in Konferenz- und Meetingräumen – verschwinden lassen.
Comm-Tec wird Flatlift-Distributor weiter
Dr. Richard Scharmann, Vorstandsvorsitzender PBS Holding AG
„Zahlreiche Spieler mit angeschlagener Finanzstruktur“ weiter
Björn Siewert, Geschäftsführer beim IT-Distributor Siewert & Kau
„Steigende Nachfrage nach Beratung“ weiter
Startseite von Calipage.schule – zugeschnitten auf den Bedarf von Kindergärten und Schulen
Onlineshop www.calipage.schule gestartet weiter