BusinessPartner PBS

Also und Actebis planen Zusammenschluss

Actebis und Also beabsichtigen die Zusammenlegung ihrer Aktivitäten. Damit entstünde mit einem Umsatz von rund 10 Milliarden Schweizer Franken (CHF) europaweit das drittgrößte ITK- und CE-Distributionsunternehmen.

Die beiden Finanzinvestoren Droege und Schindler als Haupteigentümer von Actebis und Also haben eine Absichtserklärung über den Zusammenschluss (Merger of Equals) der beiden Großhändler unterzeichnet. Da nur Also börsennotiert ist, sollen die beiden Gesellschaften in der Also zusammengeführt werden. Droege wird dabei Hauptaktionär, Schindler wird das Unternehmen als qualifizierter Minderheitsaktionär weiter begleiten.

Also konnte im ersten Halbjahr den Umsatz um drei Prozent auf 2 Milliarden CHF (1,4 Milliarden Euro) verbessern und das EBITDA mit 29,1 Millionen CHF (20,3 Millionen Euro) auf Vorjahresniveau halten. Den Konzerngewinn steigerte der Distributor um 29 Prozent auf 11,1 Millionen CHF (7,8 Millionen Euro). Actebis steigerte den Umsatz im gleichen Zeitraum um ein Prozent auf 2,5 Milliarden CHF (1,7 Milliarden Euro) und erwirtschaftete ein EBITDA von 32,5 Millionen CHF (22,7 Millionen Euro). Actebis steigerte den Konzerngewinn um 28 Prozent auf 9,4 Millionen CHF (6,6 Millionen Euro).

Beide Gesellschaften sind in unterschiedlichen europäischen Märkten mit einer führenden Marktposition tätig, so dass sich die Unternehmen regional ergänzen. Im deutschen Markt bedient die Actebis im B2B-Segment rund 25 000 Fachhandelskunden, während Also schwerpunktmäßig im B2C-Segment SB-Warenhäuser und deren Fachmärkte beliefert. Das zusammengelegte Unternehmen würde die Marktführerschaft in acht europäischen Ländern (Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Schweiz) einnehmen. Ziele des Zusammenschlusses sind nach Angaben der Unternehmen unter anderem die Steigerung der Attraktivität für Hersteller, ein verbesserter Zugang zum Bank- und Kapitalmarkt, die Entwicklung europaweiter added value Leistungen, Ergänzung des Produktportfolios, die Kostenführerschaft, die Hebelwirkung in der gesamten Kostenstruktur und Optimierung im Einkauf.

Das Zustandekommen des Zusammenschlusses ist unter anderem abhängig von der Vervollständigung und vom positiven Ausgang der "Due Diligence", dem Abschluss eines Zusammenschlussvertrages, der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden, einer Fairness Opinion sowie der Zustimmung der Aktionäre von Also und der Gremien der Droege Group. Schindler und Droege sind planen den Vollzug des Zusammenschlusses im Laufe des Jahres.

Kontakt: www.actebis.com, www.also.de, www.droege-group.com, www.schindler.com

Verwandte Themen
Schottland und die Hauptstand Edinburgh sind das Ziel der Incentive-Reise von Systeam und Lexmark im kommenden Jahr.
Systeam und Lexmark loben Schottland-Reise aus weiter
Kai Volmer, Head of Sales Germany bei BenQ
BenQ und Delo kooperieren weiter
Timo Meißner, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann
Timo Meißner wird Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann weiter
Papyrus setzt auf den direkten Dialog mit seinen Kunden – bei der „Papyrus City" Mitte Oktober in Hamburg.
Papyrus lädt nach Hamburg weiter
InterES stellt die Weichen neu: die letzte eigenständige Großhandelsmesse pbsKompakt am 27. September in Fulda
InterES stärkt Partnerschaft mit Büroring weiter
Nah am Containerhafen: Der Iden-Standort in Hamburg-Barsbüttel
Iden feiert Jubiläum mit Aktionen weiter