BusinessPartner PBS

Krise drückt auf Also-Actebis-Ergebnis

Der IT-Distributor Also-Actebis hat die europäische Schuldenkrise zu spüren bekommen und einen niedrigeren Gewinn verbucht.

Der Konzerngewinn bereinigt um Sondereffekte aus Integration und Kaufpreisallokation betrug 40,9 Millionen Euro nach 46,8 Millionen im Vorjahr. Der ausgewiesene Konzerngewinn betrug 26,7 Millionen Euro. Der Jahresumsatz des drittgrössten Großhändlers Europas für Produkte der Informationstechnologie, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation erreichte 6,2 Milliarden Euro. Das sind 4,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Da die Fusion von Also und Actebis im vergangenen Februar erfolgte, sind in dem Vergleich die Zahlen von Also jeweils von Februar bis Dezember enthalten. Im Marktsegment Zentraleuropa (Deutschland, Schweiz, Frankreich, Niederlande und Österreich) wurde ein Umsatz von 4,7 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Die europäische Staatsschuldenkrise habe sich 2011 negativ auf die Konjunktur und damit auch auf die IT-Branche ausgewirkt, stellt der Distributor in seinem Rückblick fest. Der Markt im B2B-Geschäft schwächte sich im zweiten Halbjahr deutlich ab. Das B2C-Geschäft wuchs zwar stark bei Tablet-Computern und Smartphones, allerdings zu Lasten von Desktop-PCs und Notebooks. Die Schuldenkrise werde sich auch 2012 negativ auf die europäische Wirtschaft auswirken, dies wird auch für die IT-Branche eine Herausforderung darstellen, erwartet das Unternehmen in seinem Ausblick. Die Stärkung der Ertragskraft habe in diesem Jahr Vorrang.

Daher setzt der Distributor auf den Wachstumsmarkt Cloud Computing, wo es neue Angebote aus der strategischen Zusammenarbeit mit IBM und Microsoft gibt. Voraussichtlich ab dem zweiten Quartal sollen Apple-Produkte vertreiben werden. Mit der Gründung der Also Actebis MPS GmbH und dem Kauf von Geschäftsanteilen der Druckerfachmann AG mit Sitz in Berlin treibt der Konzern den kontinuierlichen Ausbau von wertschöpfenden Serviceangeboten für den Fachhandel voran.

Kontakt: www.also-actebis.com

Verwandte Themen
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Papier Union wird die Preise im gesamten Sortiment zu Jahresbeginn erhöhen.
Preiserhöhung bei der Papier Union weiter
"paper friends"-Auftritt - neues Multichannel-Konzept für den PBS-Fachhandel
Hofmann + Zeiher mit Onlineshop-Konzept für Händler gestartet weiter
Kooperation mit Komsa gestartet: Assmann-Firmensitz in Lüdenscheid
Assmann schließt Distributionsvertrag mit Komsa weiter