BusinessPartner PBS

Neue Logistikkooperation Tesa und Soennecken

Mit einer im PBS-Bereich neuen Logistikpartnerschaft gehen der Systemgroßhändler Soennecken LogServe und Tesa neue Wege.

Dabei setzen die Partner erstmals das Logistikkonzept des "Vendor Managed Inventory" (VMI) um: Tesa als Lieferant steuert aktiv den Warennachschub bei seinem Kunden und trägt die Verantwortung dafür, dass in dessen Großhandelslager optimale Produktmengen vorrätig sind.

Hinter dem VMI-Konzept, das sich insbesondere in der Konsumgüterindustrie vermehrt durchzusetzen beginnt, verbirgt sich der Leitgedanke des kundenorientierten Wirtschaftens. Schnellere Durchlaufzeiten sollen im LogServe-Großhandelslager für eine drastische Reduzierung der Warenbestände sorgen. "Die Lagerumschlagsgeschwindigkeit hat sich im Laufe der letzten zwei Jahre annähernd verdoppelt. Dadurch konnten wir unser Working Capital erheblich minimieren. Trotzdem verbesserte sich der Servicelevel mit einer Artikelverfügbarkeit von fast 100 Prozent", so Soennecken LogServe-Geschäftsführer Klaus Schneider zu den Ergebnissen.

Kontakt: www.tesa.de, www.soennecken.de

Verwandte Themen
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter