BusinessPartner PBS
Lager von Adveo in Madrid
Lager von Adveo in Madrid

Distribution: Unipapel-Deal belastet Adveo-Ergebnis

Der spanische Distributor Adveo hat seine Halbjahreszahlen bekannt gegeben. Demnach ist der Ertrag vor Steuern von 14,5 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2015 auf 9,7 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2016 gesunken.

Als Grund für den Rückgang nennt der Distributor die Einführung seiner neuen IT-Plattform, die sich positiv auf das Ergebnis im vergangenen Jahr ausgewirkt habe. Zudem habe man in diesem Zeitraum durch eine Preiserhöhung von HP sowie eine außerordentliche AdveoWorld in Frankreich profitieren können. Ohne diese Effekte wäre das EBITDA im ersten Halbjahr 2016 um rund 80 Prozent gewachsen im Vergleich zu Vorjahrszeitraum, heißt es aus Madrid.  

Zusätzlich belastet wurde das Nettoergebnis zudem durch eine Sonderabschreibung von 16,3 Millionen Euro für den Verkauf der Unipapel-Produktion an die Schweizer Private Equity Firma Springwater, so dass Adveo im ersten Halbjahr einen Verlust von 20,4 Millionen Euro verzeichnete. Der Gewinn vor Steuern liegt damit bei -16,7 Millionen Euro.  

Die strategische Entscheidung des Unternehmens unprofitable Geschäftsfelder aufzugeben, hätten jedoch zu einem Anstieg der Bruttomarge von 18,3 auf 19,6 Prozent geführt, auch wenn im Gegenzug der Konzernumsatz um rund 14 Prozent gefallen sei. In den Ländern in Spanien, Frankreich und Deutschland, die die strategische Ausrichtung maßgeblich umgesetzt hätten, habe man Umsatzrückgange von 37, 20 und fünf Prozent verzeichnet, vor allem im Geschäft mit Tinte und Toner.  

Das neue Management-Team habe jedoch verschiedene Maßnahmen und einen Business-Plan erarbeitet, mit dem man das Geschäft in den von der Wirtschaftskrise betroffenen Regionen stärken werden, teilt der Distributor mit. Erste Maßnahmen dieser Strategie seien im Juli durchgeführte Kapitalerhöhung sowie die Zusammenarbeit mit Westcoast seit August diesen Jahres.  

Kontakt: www.adveo.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter