BusinessPartner PBS
Karl-Heinz Kramer (links) und Michael Botte von der Geschäftsführung der GenoLog
Karl-Heinz Kramer (links) und Michael Botte von der Geschäftsführung der GenoLog

Distribution: GenoLog – von der Verlagstochter zum Logistikdienstleister

Das Outsourcing der Logistik kann aus verschiedenen Gründen eine Option sein: GenoLog, Tochterunternehmen des Deutschen Genossenschafts-Verlags, bietet ein umfassendes Paket an Dienstleistungen.

Seit 1993 ist GenoLog Dienstleister für die Genossenschaftsbanken in Deutschland: Einlagerung von z. B. Office-Produkten, Versand und Archivierung werden für die Unternehmen des Verbundes übernommen. Jetzt werden auch Unternehmen außerhalb des genossenschaftlichen Verbundes angesprochen. Das Distributionszentrum befindet sich in Idstein bei Frankfurt am Main. Mit 104.000 Kubikmetern und einem vollautomatisierten Hochregal- und Kommissionierlager mit mehr als 13.800 rechnergestützten Palettenplätzen bietet es nach Angaben von GenoLog gute Voraussetzungen für sichere, flexible und kostengünstige Beschaffungsprozesse. „Mit erprobten Branchenlösungen, agilen Workflows sowie umfassenden Erfahrungswerten helfen wir unseren Kunden, ihre Beschaffung und Lagerung von C-Gütern effizient zu gestalten“, erklärt Michael Botte, Sprecher der Geschäftsführung der GenoLog.

Den kompletten Bericht zu GenoLog lesen Sie in der November-Ausgabe von BusinessPartner ab Seite 22 oder hier im aktuellen ePaper.

Kontakt: www.genolog.de

Verwandte Themen
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter