BusinessPartner PBS

PaperlinX Benelux meldet Insolvenz

Gut eine Woche nach der Insolvenz der britischen Tochtergesellschaft von PaperlinX hat auch die Benelux-Tochter die Einstellung von Zahlungen nach niederländischem Recht beantragt.

Die australische Muttergesellschaft teilte mit, PapelinX B.V. habe sich zu diesem Schritt entschieden, aufgrund substanzieller operativer Verluste. Hintergrund sind sinkende Umsätze und fallende Margen angesichts einer schwächeren Nachfrage nach Papier in der Benelux-Region, außerdem Herausforderungen bei der Restrukturierung sowie die erschwerten Zahlungsbedingungen gefolgt vom Widerruf von Warenkreditversicherungen, teilte der Mutterkonzern in Australien mit. PaperlinX betonte, man versuche weiter auch die anderen europäischen Niederlassungen zu verkaufen. Das profitable Großhandelsgeschäft in Australien, Neuseeland und Asien sei von den Schwierigkeiten in Europa nicht betroffen, beide Geschäfte seien finanziell voneinander getrennt.

Kontakt: www.paperlinx.com 

Verwandte Themen
Michael Thedens soll Enterprise Storage Unit bei dexxIT aufbauen.
dexxIT baut Enterprise Storage Unit auf weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland
Tech Data organisiert Broadline-Geschäft neu weiter
Auch in diesem Jahr zog die Comm-Tec-Hausmesse „S14 Solutions Day“ wieder zahlreiche Besucher nach Uhingen.
Comm-Tec feiert 30-Jähriges weiter