BusinessPartner PBS
Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandsprecher Soennecken eG
Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandsprecher Soennecken eG

Ausblick 2017: „Vermutlich kommt keiner ungeschoren davon“

Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandsprecher der Soennecken, erwartet, dass sich der Markt durch den Einstieg von Amazon Business mittelfristig verändern wird.

„Das im privaten Umfeld gelernte Einkaufsverhalten wird auch in die Betriebe einziehen und – unterstützt durch entsprechende Zusatzangebote – den Markt erheblich verändern“, sagte der Vorstandssprecher der Soennecken gegenüber BusinessPartner, Vermutlich komme keiner ungeschoren davon. Soennecken plant auch im neuen Jahr mit steigenden Umsätzen und konstanten Erträgen, 2016 konnten neue Mitglieder gewonnen werden und der Lagerumsatz ist zweistellig gewachsen. „Was schmerzt ist die Tatsache, dass der Fachhandel – und damit auch die Soennecken eG – vom „Schwächeln“ der zwei internationalen Wettbewerber nicht stärker profitieren kann“, erklärte Dr. Benedikt Erdmann: „Das ist eine unserer Aufgaben für 2017.“

Das komplette Statement von Dr. Benedikt Erdmann lesen Sie in unserem Special „Rückblick/Ausblick“, in dem wir wichtige Player aus der Bürobranche zu ihren Erwartungen für 2017 befragen. Hier geht’s zu den Antworten.

Kontakt: www.soennecken.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter