BusinessPartner PBS
Die chinesische HNA Group will Ingram Micro übernehmen.
Die chinesische HNA Group will Ingram Micro übernehmen.

Distribution: Chinesen wollen Ingram Micro übernehmen

Der chinesische Großkonzern HNA will über seine Tochtergesellschaft Tianjin Tianhai Investment für rund sechs Milliarden US-Dollar den IT-Distributor Ingram Micro übernehmen.

Wie die beiden Unternehmen mitteilten, habe man sich auf die Eckpunkte der Fusion geeinigt. Der Zusammenschluss ist für die zweite Jahreshälfte geplant. Damit würde der Distributor Teil der HNA Group, eines Konzerns, der in den Bereichen Luftverkehr, Tourismus und Logistik tätig ist. Weiter hieß es, dass die Hauptniederlassung von Ingram Micro im kalifornischen Irvine bleiben soll, auch das Management-Team rund um CEO Alain Monié soll unverändert bleiben. Die einzelnen Ländergesellschaften sollen von der Übernahme ebenfalls nicht in ihrer Arbeit betroffen sein.

Kontakt: www.ingrammicro.com www.hnagroup.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter
Frank Eismann, Geschäftsführer der GFC Management- und Beteiligungsgesellschaft
GFC-Gruppe plant weitere Übernahmen weiter
Adveo setzt für seine Lager in Spanien künftig auf einen externen Dienstleister.
Adveo lagert Logistik in Spanien aus weiter