BusinessPartner PBS

Spicers Deutschland legt beachtlich zu

Das Umsatzwachstum von 8,6 Prozent führte im Geschäftsjahr 2007/08 zu einem Gesamt-Jahresumsatz von 86 Millionen Euro.

Und dies bei stabiler Ertragslage trotz unter Druck geratener Produktmargen, wie Geschäftsführer Thomas Apelrath bestätigt. Dabei waren die klassischen PBS-Sortimentsbereiche mit 9,6 und das Segment Tinte und Toner mit 2,9 Prozent am Wachstum beteiligt. Ein starker Wachstumstrend mit mehr als 20 Prozent war in den Bereichen Hygiene und Reinigung, Geschäftsausstattung sowie Bewirtung und Catering zu verzeichnen. Die Umsätze mit Büromöbeln legte um 22 und die mit der Gruppe Ordnen und Sortieren um elf Prozent zu. Der Anteil der Eigenmarke "5Star" am Gesamtumsatz blieb mit 16 Prozent konstant.

Neben den mehr als 400 000 in Umlauf gebrachten Hauptkatalogen trug laut Apelrath insbesondere die Marketing-Kampagne "Spicers&More" mit über 400 teilnehmenden Fachhändlern nachhaltig zum Umsatzerfolg bei. Im neuen Geschäftsjahr soll das Leistungsangebot unter anderem durch das Produktsegment Werbematerialien ergänzt werden. Hierzu wird ein rund 80 Seiten starker Katalog den Handelspartnern zur Verfügung gestellt.

Kontakt: www.spicers.de

Verwandte Themen
Also hat seinen Händler-Webshop mit weiteren Funktionen ausgebaut.
Also baut die Shoplösung myStore aus weiter
Brüggershemke + Reinkemeier, hier ein Screenshot der Website, wird seinen Geschäftsbetrieb Ende Juni einstellen.
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Freut sich über die Auszeichnung von Milestone: Thomas Gerner, Leiter Produktmanagement bei Kindermann (2.v.r.).
Projecta zeichnet erneut Kindermann aus weiter
Antalis setzt sein Engagement für das Bergwaldprojekt auch in diesem Jahr fort.
Antalis spendet für Waldumbau weiter
Papyrus-Deutschland am Standort Ettlingen: Der Papiergroßhändler investiert in den Ausbau seines Produkt- und Serviceangebots.
Papyrus plant neuen Standort in Köln weiter
Logo von deutschepapier: Der Papiergroßhändler will seine Geschäftstätigkeit zur Mitte des Jahres einstellen.
deutschepapier zieht sich vom Markt zurück weiter