BusinessPartner PBS

Moravia vertreibt Sharp-Rechner in Polen

Der Hersteller Sharp Electronics Germany/Austria vertreibt künftig seine Taschenrechner in Polen über Moravia Europe.

Als exklusiver Distributor bietet Moravia Europe damit im Namen von Sharp ab sofort das gesamte Lieferprogramm von Tisch- und Taschenrechnern auf dem polnischen Markt. Regina Hamersky, Marketing- und Verkaufsleiterin (SoHo) bei Sharp Electronics Germany/Austria, erklärte: „In Deutschland erwirtschaftet Sharp bereits rund ein Drittel des SoHo-Umsatzes über das Geschäft mit den Rechnern. Gerade der polnische Markt bietet uns noch weitere Wachstumspotenziale, die wir gemeinsam mit Moravia Europe nutzen wollen. Insbesondere grafikfähige Taschenrechner sowie die bunten Schulrechner werden für den Vertriebserfolg in Polen eine wichtige Rolle spielen.“ Moravia Europe gehört als Distributionsarm zur Moravia Consulting, einer deutsch-tschechischen Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Brünn in der Tschechischen Republik. Als Hersteller und Distributionspartner führender Rechnermarken ist Moravia Europe mit eigenen Vertriebsorganisationen in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik vertreten.

Kontakt: www.sharp.de; www.moravia-europe.eu

Verwandte Themen
Papiergroßhändler Papier Union reagiert auf die höheren Preise seiner Lieferanten.
Preiserhöhung auch bei Papier Union weiter
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
Ralf Megerlin ist neuer Vertriebsleiter bei gebos.
Ralf Megerlin wird Vertriebsleiter bei gebos weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter