BusinessPartner PBS
Die Kapitalerhöhung bei Adveo ist kleiner ausgefallen als geplant.
Die Kapitalerhöhung bei Adveo ist kleiner ausgefallen als geplant.

Distribution: Adveo-Kapitalerhöhung unvollständig

Mit seiner Kapitalerhöhung verschafft sich der Distributor Adveo eine Kapitalspritze von rund 27,5 Millionen Euro. Die ursprünglich angepeilten 60 Millionen Euro wurden jedoch nicht erreicht.

Wie die Aktiengesellschaft mit Sitz in Madrid mitteilte, wurden in mehreren Bieterrunden mehr als 8, 49 Millionen Aktien gezeichnet, dies summiere sich auf einen Betrag von rund 27,5 Millionen Euro. Das Unternehmen zeigte sich dennoch zufrieden: Man könne die geplanten Maßnahmen des Business Plan 2016 – 2019 mit wenigen Änderungen umsetzen, teilte Adveo weiter mit. Im nächsten Schritt wird nun die Kapitalerhöhung mit dem Eintrag in das Handelsregister vorbereitet. Zum 22. Juli sollen dann die Formalitäten für den Handel der neuen Aktien an den Börsen in Madrid und Valencia abgeschlossen sein.

Kontakt: www.adveo.com 

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter