BusinessPartner PBS

Papier Union: Klippgen geht in Ruhestand

Arndt Klippgen tritt nach vierzig Berufsjahren in den Ruhestand und beendet seine Tätigkeit als Vorstand für Beschaffung und Marketing der Inapa, Lissabon, und als Vorsitzender der Geschäftsführung der Papier Union.

Arndt Klippgen
Arndt Klippgen

Arndt Klippgens Vorstandsaufgaben der Inapa werden für den Bereich Beschaffung von CEO José Morgado und für den Bereich Marketing von COO Jorge Bravo übernommen. Seine Nachfolger als Geschäftsführer der Papier Union sind Thomas Schimanowski für die Bereiche Verkauf, Marketing und VisCom und Thomas Erbslöh für die Bereiche Finanzen, Supply Chain, Personal und Packaging. Klippgen wird auch weiterhin Aufsichtsratsmitglied (Non-Executive Board) der Inapa sein, teilte der Papiergroßhändler in Hamburg mit.

Arndt Klippgen hatte nach dem frühen Tod seines Vaters im Jahr 1968 parallel zu seinem Studium der Betriebswirtschaft die Führung des in Reinbek wieder aufgebauten Familienunternehmens Richard Klippgen & Co., einem Papiergroßhändler, übernommen. Er erkannte schnell die Notwendigkeit größerer Einheiten und trieb maßgeblich gemeinsam mit den seinerzeitigen Kooperationspartnern die Fusion zur Papier Union voran. Ab 1988 zunächst in Frankfurt und später in Hamburg wurde er Geschäftsführer der Papier Union GmbH und deren langjähriger Sprecher. Papier Union konnte in den 90er Jahren die Marktposition in Deutschland erfolgreich ausbauen. Angesichts der sich entwickelnden europäischen Größenordnungen im Papiergroßhandel war Arndt Klippgen maßgeblich daran beteiligt, den Verkauf der Papier Union an die Inapa zu betreiben, in deren Besitz die Papier Union seit 2000 ist. Er wurde von der Inapa zum Vorsitzenden der Geschäftsführung und ergänzend 2007 in den Vorstand der Inapa berufen, wo er die Ressorts Beschaffung und Marketing übernahm.

Arndt Klippgen arbeitete wesentlich an der Strategieausrichtung der Inapa, den sich abzeichnenden Verbrauchsrückgang grafischer und Büropapiere durch komplementäre Geschäftsfelder zu kompensieren, mit. 2006 wurden die Packaging-Unternehmen HTL und Hennessen + Potthoff und 2008 das VisCom-Unternehmen Complott durch die Papier Union erworben. Beides waren Pilotinvestitionen für den konsequenten Ausbau der Inapa-Gruppe in den Bereichen Packaging und VisCom in allen Ländern, in denen die Inapa tätig ist.

Kontakt:

www.papier-union.de, www.inapa.com

Verwandte Themen
Hofmann + Zeiher in Pfungstadt
Hofmann + Zeiher für 2018 einsatzbereit weiter
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Papier Union wird die Preise im gesamten Sortiment zu Jahresbeginn erhöhen.
Preiserhöhung bei der Papier Union weiter
"paper friends"-Auftritt - neues Multichannel-Konzept für den PBS-Fachhandel
Hofmann + Zeiher mit Onlineshop-Konzept für Händler gestartet weiter