BusinessPartner PBS

Adveo hofft auf Trendwende

Das Großhandelsgeschäft mit den traditionellen Büroprodukten zieht beim europäischen Distributor Adveo im ersten Quartal wieder an: Das Unternehmen meldet ein Umsatzplus von sieben Prozent.

Während der Geschäftsbereich „traditioneller Bürobedarf“ gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres im Plus liegt, schwächelt das Distributionsgeschäft mit „elektronischem Bürobedarf“ – aufgrund schlechter Lieferverfügbarkeit –, wie das Unternehmen in Madrid mitteilte. Der Umsatz im ersten Quartal lag bei 266,8 Millionen Euro, 6,2 Prozent hinter dem Q1 2013. Das EBITDA sank um 12,6 Prozent auf 11,76 Millionen Euro. Dabei habe das Deutschland-Geschäft ebenso wie das Frankreich-Geschäft Einbußen hinnehmen müssen; aus den Niederlanden, Belgien und Italien meldet der Distributor dagegen eine positive Entwicklung. Für den Heimatmarkt Spanien sollen Restrukturierungsmaßnahmen vom zweiten Quartal an für eine Trendwende sorgen. Schon in dieser Periode war es Adveo gelungen, die finanziellen Belastungen um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zu senken, vor allem dank Schuldenabbau.

Kontakt: www.adveo.com

Verwandte Themen
Schottland und die Hauptstand Edinburgh sind das Ziel der Incentive-Reise von Systeam und Lexmark im kommenden Jahr.
Systeam und Lexmark loben Schottland-Reise aus weiter
Kai Volmer, Head of Sales Germany bei BenQ
BenQ und Delo kooperieren weiter
Timo Meißner, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann
Timo Meißner wird Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann weiter
Papyrus setzt auf den direkten Dialog mit seinen Kunden – bei der „Papyrus City" Mitte Oktober in Hamburg.
Papyrus lädt nach Hamburg weiter
InterES stellt die Weichen neu: die letzte eigenständige Großhandelsmesse pbsKompakt am 27. September in Fulda
InterES stärkt Partnerschaft mit Büroring weiter
Nah am Containerhafen: Der Iden-Standort in Hamburg-Barsbüttel
Iden feiert Jubiläum mit Aktionen weiter