BusinessPartner PBS

Adveo baut Stellen ab

Der Distributor Adveo International hat einen europaweiten Stellenabbau angekündigt: Insgesamt sollen in den nächsten zwei Jahren mehr als 270 Stellen wegfallen.

Das spanische Werk von Adveo in Logroño - hier noch mit dem überholten Schriftzug Unipapel: Der Großhändler will bis 2015 seine Strukturen verschlanken.
Das spanische Werk von Adveo in Logroño - hier noch mit dem überholten Schriftzug Unipapel: Der Großhändler will bis 2015 seine Strukturen verschlanken.

Wie das Unternehmen mitteilte, sollen im Rahmen einer Restrukturierung in den kommenden zwei Jahren die Prozesse vereinfacht und rationalisiert werden. Die Integration der europäischen Geschäftseinheiten und die Implementierung einer SAP-Plattform machten weitere Einsparungen möglich. Betroffen ist in erster Linie das Mutterunternehmen in Spanien, wo 160 Mitarbeiter eingespart werden sollen. Zu den Auswirkungen für die deutsche Tochtergesellschaft machte Adveo keine Angaben. Wenn jedoch insgesamt 274 Mitarbeiter abgebaut werden sollen, könnten auch die anderen Standorte in Frankreich, in Italien, Deutschland und Benelux betroffen sein. Zu Jahresbeginn hatte Adveo die Schließung seines Lagers bei Nürnberg angekündigt, dort sind derzeit 93 Mitarbeiter beschäftigt.

Im November hatte Adveo in einer Mitteilung über die neun ersten Monate des Jahres 2013 Umsatzrückgänge melden müssen: So war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent auf knapp 829 Millionen Euro gesunken, das EBIT um 21,6 Prozent gefallen und der Netto-Gewinn war um 34,9 Prozent auf 6,19 Millionen zurückgegangen. Die massiven Rückgänge gehen vor allem zurück auf die Entwicklung des Heimatmarkts in Spanien, der rund ein Drittel der Umsätze von Adveo erwirtschaftet. Außerdem hatte Adveo im Januar den Verkauf von Produktionswerken an die in der Schweiz eingetragene Investmentgesellschaft Springwater Capital angekündigt.

Kontakt: www.adveo.com

Verwandte Themen
Sven Pelka
Personelle Veränderungen bei Adveo-Deutschland weiter
Alexander Maier
Alexander Maier folgt auf Ernesto Schmutter weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter
Im Rahmen seines ISE-Auftritts präsentiert Comm-Tec auch die Displays von BlueCanvas, die mit einer Tiefe von nur 13,9 mm extrem schlank sind.
Comm-Tec erweitert Präsenz auf der ISE weiter
Zu sehen beim „Tag der offenen Tür“ in Krefeld – die neuen „Big Pads“ von Sharp.
Medium informiert über AV-Trends weiter
Der Distributor Adveo France verkauft sein Lager in Compans. Bis Ende 2018 soll ein neues Logistikcenter in Betrieb genommen werden. (Bild: Adveo)
Adveo verkauft Lagerstandort in Frankreich weiter