BusinessPartner PBS

EUKO-Förderprogramme angelaufen

Die inzwischen angelaufenen Förderprogramme zur Erhaltung von Einzelhandelsstandorten in der PBS-Branche waren Thema auf der Aufsichtsratssitzung der Inter-ES-Tochter EUKO in Berlin.

EUKO-Geschäftsführer Dieter Kaas berichtete dem Aufsichtsratvorsitzenden Norbert Buchbinder, dessen Stellvertreterin Marie-Luise Hunke und den Großhandelsvertretern Klaus Danne und Michael Franzen über fünf größere Investitionsförderungen zur Standorterhaltung im Einzelhandel sowie über die Verschönerungs- und Erhaltungsmaßnahmen im Rahmen der Aktion „20 x 3 .000“. Insgesamt sei dabei bisher rund eine viertel Million Euro von der EUKO an die Händler überwiesen worden. Die Mitglieder des Aufsichtsrats appellieren an den Groß- und Einzelhandel, die Möglichkeiten der Förderprogramme weiter zu nutzen. Ansprechpartner des Einzelhändlers für dieses Projekt sind die EUKO in Nürnberg oder die InterES-Großhändler vor Ort.

In Sachen Schreibwarenzeichen beschloss der Aufsichtsrat, zukünftig auch alternative Fördermöglichkeiten – wie das Aufstellen von Fahnenmasten mit Schreibwarenzeichen-Werbung – vor Geschäften des Einzel- und Großhandels prüfen zu wollen. Es sei heute wichtiger denn je, die Wahrnehmung der PBS-Branche im Bewußtsein des Verbrauchers zu verbessern.

Kontakt: www.inter-es.de

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter