BusinessPartner PBS

Lambertz beteiligt sich an PBS Deutschland

Jörn Lambertz als bisheriger Geschäftsführer der PBS Deutschland Dienstleistungs GmbH und seinen drei Vertriebsgesellschaften PBS Deutschland Nord, West und Süd hat sich an den genannten Gesellschaften finanziell beteiligt.

Dies teilt die PBS Holding aktuell mit. Damit nimmt Lambertz nun seine neue Rolle als geschäftsführender Gesellschafter dieses Verbundes wahr. Dies gilt laut Firmeninfo „als Ausdruck einer erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung dieser Unternehmen, die sich in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen, marktführenden Systemgroßhändler für PBS in Deutschland entwickelt haben“.

Jörn Lambertz, vor zwei Jahren über den Verkauf des Großhändlers Schreyer unter dem Dach von KNV als Führungskraft des Buchgroßhändlers zur PBS Deutschland gewechselt, freut sich auf die neue Verantwortung. Er ist überzeugt, die Geschicke der Unternehmen nicht zuletzt aufgrund ihres umfassenden Leistungsumfanges, der sich immer deutlicher herausstelle, weiter im Markt vorantreiben zu können. Zudem ist Martin Kunow als Prokurist zum Jahreswechsel als Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft Süd zum Stellvertreter von Lambertz berufen worden.

Kontakt: www.pbsdeutschland.de

Verwandte Themen
Papiergroßhändler Papier Union reagiert auf die höheren Preise seiner Lieferanten.
Preiserhöhung auch bei Papier Union weiter
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
Ralf Megerlin ist neuer Vertriebsleiter bei gebos.
Ralf Megerlin wird Vertriebsleiter bei gebos weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter