BusinessPartner PBS

Soft-Carrier verzichtet auf Papierkataloge

Der in Trierweiler ansässige Großhändler hat alle Kataloge aus Papier abgeschafft. Eine Aufstellung der verfügbaren Produkte inklusive Preise ist über die Website oder offline auf DVD erhältlich.

Mit dieser Entscheidung hat Soft-Carrier "als erster der PBS-Branche auf die Wünsche der Kunden reagiert", wie Geschäftsführer Thomas Veit bestätigt: "Es wurden viel zu wenig neutrale Endverbraucherkataloge bestellt, um eine Druckauflage zu rechtfertigen. Die Kunden wollen neue Kommunikationsmöglichkeiten, die flexibler, schneller und einfacher sind, für ihre Akquise nutzen." Händlerbefragungen hätten zudem ergeben, dass sogar der Offline-Katalog auf DVD im Gegensatz zum tagesaktuellen Internetkatalog zu schnell veralten würde. Laut Veit entfalle zudem der Druck- und Verteilungsaufwand der Papierkataloge, was "Kapazitäten freisetzt, die zur Generierung von Umsätzen und zur Kommunikation mit den Endkunden genutzt werden kann".

Kontakt: www.softcarrier.de

Verwandte Themen
Papyrus-Deutschland am Standort Ettlingen: Der Papiergroßhändler investiert in den Ausbau seines Produkt- und Serviceangebots.
Papyrus plant neuen Standort in Köln weiter
Logo von deutschepapier: Der Papiergroßhändler will seine Geschäftstätigkeit zur Mitte des Jahres einstellen.
deutschepapier zieht sich vom Markt zurück weiter
Die neue Wissensplattform www.think-digital.expert (Screenshot) von Ingram Micro informiert über Geschäftsmodelle rund um die digitale Transformation.
Ingram Micro launcht Infoplattform zur digitalen Transformation weiter
Internetexperte und Journalist Tim Cole
Tim Cole wird Keynote-Speaker der Also „Channel Trends+Visions“ weiter
Jetzt auch bei Despec im Programm: die Aktenvernichter von HSM (Bild: HSM-Messestand auf der Paperworld)
Despec nimmt HSM-Aktenvernichter ins Programm weiter
Mark Chlebek wird Leiter der Ingram Micro Pan EMEA Division
Robert Beck verlässt Distributor weiter