BusinessPartner PBS

PBS Deutschland bestätigt Lieferverzögerungen

In einem Schreiben an die Geschäftspartner informiert die Geschäftsführung von PBS Deutschland zum Stand des Logistikumzugs und geht dabei auch offen auf Anlaufschwierigkeiten ein.

Die Schließung des Unterhachinger Lagers der PBS Deutschland sorgt für Friktionen. Seit dem 18. Juni erfolgt die Belieferung dabei nur noch über die beiden Standorte in Hannover und Jüterbog. Wie Jörn Lambertz, der geschäftsführende Gesellschafter, Martin Kunow, der Geschäftsführer, und Florian Kirchner von der Vertriebsleitung in ihrem Schreiben an die Geschäftspartner mitteilen, kommt es teils zu Lieferverzögerungen. Dadurch bedingt könne es auch zu fehlenden Dokumenten (Einzelrechnungen) kommen, da die Paketzusammenführung durch das Auftragssplitting auf zwei Standorte aktuell nicht immer stimme. Aktuell zeichne sich schon eine Entspannung bei Verfügbarkeit und Qualität ab, nicht zuletzt durch den Einsatz neuer Kartonagen und gezielterer Qualitätskontrollen. Die Fehlerquellen seien erfasst und das Unternehmen arbeite „mit Hochdruck an sieben Tagen in der Woche“ an der Behebung der Probleme.

Kontakt: www.pbsdeutschland.de

Verwandte Themen
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Papier Union wird die Preise im gesamten Sortiment zu Jahresbeginn erhöhen.
Preiserhöhung bei der Papier Union weiter
"paper friends"-Auftritt - neues Multichannel-Konzept für den PBS-Fachhandel
Hofmann + Zeiher mit Onlineshop-Konzept für Händler gestartet weiter
Kooperation mit Komsa gestartet: Assmann-Firmensitz in Lüdenscheid
Assmann schließt Distributionsvertrag mit Komsa weiter
Marc Nijhof, Chief Customer Officer bei Also International
Also International erweitert Leistungskatalog für Reseller weiter
Papyrus reduziert Servicepauschale für seinen E-Shop (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Papyrus reduziert Servicepauschale weiter