BusinessPartner PBS

Devil übernimmt COS

Die bedrohliche Situation um die insolvente COS Distribution GmbH hat mit der gestern verkündeten Übernahme durch Devil eine überraschende Wende erhalten.

Laut Firmeninfo soll der COS-Standort in Linden bei Gießen zumindest teilweise mit strategische Abteilungen wie Vertrieb, Einkauf, Marketing usw. erhalten bleiben; COS soll zudem weiterhin als selbständiges Unternehmen im Markt auftreten. Die Logistik soll dabei zukünftig vom Braunschweiger Devil-Zentrallager aus gehandelt werden. Insolvenzverwalter Ralf Diehl teilte gestern den Mitarbeitern die Einigung mit Devil mit. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Gläubigerausschuss.

Kontakt: www.cosag.de, www.devil.de

Verwandte Themen
Andreas Ruhland wird Director Business Development beim Distributor Also.
Andreas Ruhland bei ALSO in neuer Position weiter
Michael Thedens soll Enterprise Storage Unit bei dexxIT aufbauen.
dexxIT baut Enterprise Storage Unit auf weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland
Tech Data organisiert Broadline-Geschäft neu weiter