BusinessPartner PBS

Devil übernimmt COS

Die bedrohliche Situation um die insolvente COS Distribution GmbH hat mit der gestern verkündeten Übernahme durch Devil eine überraschende Wende erhalten.

Laut Firmeninfo soll der COS-Standort in Linden bei Gießen zumindest teilweise mit strategische Abteilungen wie Vertrieb, Einkauf, Marketing usw. erhalten bleiben; COS soll zudem weiterhin als selbständiges Unternehmen im Markt auftreten. Die Logistik soll dabei zukünftig vom Braunschweiger Devil-Zentrallager aus gehandelt werden. Insolvenzverwalter Ralf Diehl teilte gestern den Mitarbeitern die Einigung mit Devil mit. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Gläubigerausschuss.

Kontakt: www.cosag.de, www.devil.de

Verwandte Themen
Papiergroßhändler Papier Union reagiert auf die höheren Preise seiner Lieferanten.
Preiserhöhung auch bei Papier Union weiter
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
Ralf Megerlin ist neuer Vertriebsleiter bei gebos.
Ralf Megerlin wird Vertriebsleiter bei gebos weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter