BusinessPartner PBS
Im dritten Quartal sinkt der Umsatz bei Adveo, aufgrund des Verkaufs des Tinte- und Toner-Geschäfts an Westcoast.
Im dritten Quartal sinkt der Umsatz bei Adveo, aufgrund des Verkaufs des Tinte- und Toner-Geschäfts an Westcoast.

Umsatzminus im dritten Quartal: Adveo baut Schulden ab

Der Verkauf des Tinte- und Toner-Geschäfts an Westcoast hat den Umsatz bei Adveo deutlich sinken lassen, dafür hat der Distributor die Bruttogewinnmarge im dritten Quartal verbessert.

Die strategische Entscheidung, einen Teil des Geschäfts zu verkaufen, habe einen positiven Effekt auf die Bruttogewinnmarge, die Adveo nun mit 20,1 Prozent angibt, eine Verbesserung um 140 Basispunkte. Hintergrund sind die Verschiebungen bei den Produktkategorien: ein stärkeres Gewicht auf den traditionellen Büroprodukten sowie bei anderen Produkten und Dienstleistungen, heißt es bei Adveo. Die Höhe der Schulden bei der Adveo Group beträgt 203 Millionen Euro, das sind 102 Millionen weniger als zum Jahreswechsel 2015/2016 und 115 Millionen weniger als vor Jahresfrist. Den Cash beziffert Adveo zum Ende des Quartals auf 39 Millionen.

Kontakt: www.adveo.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter