BusinessPartner PBS
Adveo-Lager
Adveo-Lager

Restrukturierung: Adveo reduziert Verluste

Der Distributor Adveo hat seinen Verlust in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 23 Prozent auf 17,8 Millionen Euro reduziert.

Darin enthalten sind laut Adveo auch Investitionen von rund neun Millionen Euro in die Restrukturierung der Logistik und Organisation in Spanien und Frankreich. Durch Strukturvereinfachungen und eine Steigerung der Effizienz hätten seit Jahresbeginn zudem Kosten in Höhe von rund zehn Millionen Euro eingespart werden können. Mit einem neuen Restrukturierungsplan sollen diese Aktivitäten in den kommenden Monaten deshalb auch in Deutschland umgesetzt werden.

Der Umsatz in den ersten drei Quartalen des Jahres lag bei 368,1 Millionen Euro und damit rund neun Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Eigenen Angaben zufolge resultiere dieses Ergebnis aus der ungewöhnlich Lagerverfügbarkeit aufgrund von Kreditbeschränkungen durch den Refinanzierungsprozess, der in den letzten Monaten verhandelt wurde und der Mitte Oktober erfolgreich abgeschlossen wurde. Das EBITDA in den ersten neun Monaten lag bei 7,8 Millionen Euro und somit rund 40 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Die Nettoverschuldung lag im September bei 189 Millionen Euro und somit rund 6,7 Prozent unter dem Vorjahreswert mit 203 Millionen Euro.

Der Abschluss des Refinanzierungsprozesses im September mit einem kurzfristigen Kreditrahmen von bis zu 10,5 Millionen Euro habe es ermöglicht, das Geschäft wieder zu normalisieren. Mit dem Verkauf seines Lagers in Paris für rund acht Millionen Euro und dem Anmieten eines Lagers in Châteauroux will der Distributor die Transformation seiner Logistik vorantreiben. Mit „Pergamy“ hat Adveo jüngst zudem seine erste eigene Marke für Schreibwaren, Schul- und Bürobedarf, vorgestellt, die 2018 in den Markt eingeführt werden soll.

Aufgrund dieser Entwicklung sowie einer besseren Kreditverfügbarkeit geht das Unternehmen davon aus, dass sich das EBITDA voraussichtlich im letzten Quartal des Jahres allmählich verbessert. Eine weitere wesentliche Verbesserung erwarte man zudem von der strategischen Transformation von Adveo, die die Gruppe auf den Wachstumspfad zurückführen soll.

Kontakt: www.adveo.com

Verwandte Themen
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter