BusinessPartner PBS
Auch nach dem Einstieg von Westcoast will Adveo die „One-Stop-Shop“-Strategie für traditionellen Bürobedarf und Tinten & Toner fortsetzen.
Auch nach dem Einstieg von Westcoast will Adveo die „One-Stop-Shop“-Strategie für traditionellen Bürobedarf und Tinten & Toner fortsetzen.

Ausrichtung: Adveo setzt weiterhin auf Supplies-Geschäft

Der Großhändler Adveo will auch nach dem Einstieg von Westcoast die „One-Stop-Shop“-Strategie für traditionellen Bürobedarf und Tinten & Toner weiter fortsetzen.

Am 6. Juli 2016 haben wie bereits berichtet die britische Firma Westcoast Ltd. und Adveo ihre angekündigte Vereinbarung der Zusammenarbeit unterzeichnet. Diese Vereinbarung umfasst unter anderem, dass das Lager in Lyon sowie der Lagerbestand für die betroffenen und die IT-spezifischen Vertriebskanäle an Westcoast übertragen werden. Anfang August erfolgt die Übertragung der Warenbestände von Italien und Spanien und eine Woche später die von Deutschland.

„Adveo reduziert mit dem Deal die Nettoverschuldung um rund 80 Millionen Euro und hat damit neben der ebenfalls im Juli durchgeführten Kapitalerhöhung um 27,5 Millionen Euro die zwei wichtigsten Schritte zur Erreichung des Business Plans 2016 bis 2019 unternommen“, so die Firmeninfo. „Der Partnervertrag mit der Westcoast Ltd. bedeutet nicht, dass Adveo Deutschland sich aus dem EOS-Geschäft zurückziehen und Westcoast Ltd. das Supplies-Geschäft übernehmen wird“, betont Adveo Deutschland-Geschäftsführer Detlef Hentzel. „Wir werden auch weiterhin durch die Bündelung unserer gemeinsamen Volumina ein attraktives und wettbewerbsfähiges Gesamtangebot unterbreiten können. Durch die weitere Steigerung der Effizienz in der Logistik profitieren so die Kunden von unserer One-Stop-Shop-Strategie“, so Hentzel weiter.

Die 1984 gegründete Westcoast Ltd. gilt als der führende Distributor für IT, Software und elektrischen Verbrauchsmaterialien in Großbritannien, mit internationalen Anbietern und Top-IT-Unternehmen wie Apple, Canon, HP oder Microsoft. Der Umsatz lag zuletzt bei 1,8 Milliarden Euro. „Tintenpatronen und Toner stellen einen wesentlichen Anteil unseres Umsatzes dar, daher werden wir auch weiterhin in diese wichtige Kategorie investieren. Unsere One-Stop-Shop Strategie, der Kombination von Tinte/Toner mit allgemeinem Bürobedarf in einem Warenkorb, wird Adveo mit Nachdruck verfolgen, um nachhaltiges Wachstum zu generieren“, unterstreicht Detlef Hentzel.

Kontakt: www.adveo.com

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
Präsentation der neuen Eigenmarke „Pergamy“ auf der AdveoWorld in Belgien (Bild: Adveo)
Adveo launcht neue Eigenmarke „Pergamy“ weiter
Top 10 im Ranking der Sichtbarkeit im Internet nach den Ergebnissen von research tools (Quelle: research tools)
amazon.de und bueromarkt-ag.de punkten bei Sichtbarkeit weiter
Detlef Hentzel hat Adveo Deutschland verlassen.
Detlef Hentzel verlässt Adveo Deutschland weiter
Mit dem neuen Druckerberater von Tech Data lassen sich mehr als 550 Geräte nach individuell definierbaren Kriterien herstellerübergreifend miteinander verglichen.
Tech Data baut Service rund um Drucker und MFPs aus weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter