BusinessPartner PBS

PaperlinX setzt Handel mit Aktien aus

An der australischen Börse ist der Handel mit Papieren des dort notierten Papiergroßhändlers PaperlinX ausgesetzt worden.

Wie die Aktiengesellschaft mitteilte, sei das Unternehmen in Diskussionen mit einer der europäischen Banken, ob es eine Vertragsverletzung gegeben habe. Erst wenige Wochen zuvor hatte Paperlinx von Verlusten für das zweite Halbjahr 2014 von 90,8 Millionen Australischen Dollar (rund 65 Millionen Euro) berichtet und mitgeteilt, dass sich das Europageschäft schlechter als erwartet entwickelt habe. PaperlinX hatte eine Überprüfung der Strategie angekündigt, man wolle das komplette Geschäft in Europa restrukturieren oder verkaufen. Zum Jahreswechsel hatte PaperlinX das Business in Kanada verkauft.

Kontakt: www.paperlinx.com 

Verwandte Themen
Präsentation der neuen Eigenmarke „Pergamy“ auf der AdveoWorld in Belgien (Bild: Adveo)
Adveo luncht neue Eigenmarke „Pergamy“ weiter
Detlef Hentzel hat Adveo Deutschland verlassen.
Detlef Hentzel verlässt Adveo Deutschland weiter
Mit dem neuen Druckerberater von Tech Data lassen sich mehr als 550 Geräte nach individuell definierbaren Kriterien herstellerübergreifend miteinander verglichen.
Tech Data baut Service rund um Drucker und MFPs aus weiter
Schottland und die Hauptstand Edinburgh sind das Ziel der Incentive-Reise von Systeam und Lexmark im kommenden Jahr.
Systeam und Lexmark loben Schottland-Reise aus weiter
Kai Volmer, Head of Sales Germany bei BenQ
BenQ und Delo kooperieren weiter
Timo Meißner, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann
Timo Meißner wird Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann weiter