BusinessPartner PBS

Ingram Micro will effizientere Strukturen

Für seine Organisation in Europa hat der IT-Distributor Ingram Micro eine Verschlankung und Straffung angekündigt. Die Umstrukturierung wird auch in Deutschland Spuren hinterlassen.

So ist beispielsweise vorgesehen, die bereits angekündigte Schließung des Lagers in Trier zu realisieren und die Funktionen auf den Standort Straubing zu verlagern. Außerdem soll das europäische Headquarter in Brüssel wegfallen und dessen Funktionen auf „Global Competence Center“ verteilt werden, so wird etwa das europäische Kompetenzzentrum für das Value-Geschäft zukünftig in München angesiedelt sein. Der Stellenabbau soll im Laufe des Jahres greifen und zusammen mit den weiteren Maßnahmen wie der konsequenteren Harmonisierung von Prozessen hohe zweistellige Millionenbeträge einsparen. „Der IT-Markt verändert sich signifikant und zwingt den IT-Channel seine Geschäftsmodelle entsprechend anzupassen“, erklärte Gerhard Schulz, Senior Executive Vice President und President Ingram Micro Europe.

Marcus Adä, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro in Deutschland, sagte: „Wir begrüßen die Pläne von Ingram Micro Europe, dezentraler und somit noch näher an Kunden und Herstellern zu agieren. Dadurch werden auch die Ländergesellschaften gestärkt.“ Er erklärte, die Führungsmannschaft arbeite weiter intensiv an der Umsetzung des im November letzten Jahres vorgestellten Wachstumsprogramms „4-I“ (Improve, Increase, Innovate, Integrate): „Mit diesem Dreijahres-Programm wollen wir vom Wandel unserer ITK-Branche profitieren. Der Markt ist in Bewegung, das bringt Chancen, unsere Präsenz als Broadliner, aber auch als Spezialdistributor weiter profitabel auszubauen.“

Kontakt: www.ingrammicro.de

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter