BusinessPartner PBS
Ladebrücken bei Adveo in Deutschland: Für die Finanzierung des geplanten europäischen Umbaus hat sich Adveo mit seinen Banken auf den Kreditrahmen für die kommenden Jahre geeinigt.
Ladebrücken bei Adveo in Deutschland: Für die Finanzierung des geplanten europäischen Umbaus hat sich Adveo mit seinen Banken auf den Kreditrahmen für die kommenden Jahre geeinigt.

Neue Kredite vereinbart: Finanzierungsgerüst für Umbau bei Adveo steht

Adveo hat sich mit seinen Banken auf neue Kreditstrukturen geeinigt. Die Sicherung der Finanzierung ist ein wichtiger Baustein für die geplante Transformation des Unternehmens zu einer Plattform für Arbeitsplatz-Lösungen.

Die Vereinbarung bedeutet nach Angaben von Adveo Zugang zu finanziellen Ressourcen und finanzielle Stabilität für die Umsetzung des Strategieplans 2017-2020. Zum Finanzierungspaket gehört ein Kredit über 91,4 Millionen Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren sowie ein so genannter revolvierender Kredit (ähnlich einer Kreditkarte) von bis zu 57,7 Millionen für die kommenden drei Jahre. Die Vereinbarung ermöglicht Adveo auch, Geldmarktpapiere und andere Finanzierungsinstrumente auszugeben, man wolle seine Finanzierungsquellen erweitern und diversifizieren, teilte Adveo hierzu mit. Nicht zuletzt wurden Verkäufe von Vermögenswerten zur Finanzierung des Strategischen Plans berücksichtigt. Der Vertrag mit den Banken beinhaltet zugleich bessere Finanzierungsbedingungen, teilte Adveo mit.

Diese Vereinbarung bedeutet die Unterstützung der Banken für die Entwicklung des neuen strategischen Plans 2017-2020 und damit die Basis für Wachstum in den nächsten Jahren, so Adveo: Geplant ist, dass bis zum Jahr 2020 der Gesamtumsatz auf rund 720 Millionen Euro klettert, rund ein Drittel mehr als im Geschäftsjahr 2016 (ohne den Bereich „electronic office supplies“). Das EBITDA soll bis 2020 auf 60 Millionen Euro steigen (gegenüber 22 Millionen im Jahr 2016) und die EBITDA-Marge auf neun Prozent (3,1 Prozent im Vorjahr).

Kontakt: www.adveo.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Ralf Megerlin ist neuer Vertriebsleiter bei gebos.
Ralf Megerlin wird Vertriebsleiter bei gebos weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Mit seinem neuen CSR-Report hat sich der Papiergroßhändler Antalis ambitionierte Ziele gesetzt.
Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit weiter
Bei seiner Stadion-Tour präsentiert Kindermann unter anderem großformatige interaktive Displays sowie eine große Bandbreite an Collaboration- und Unified Communication-Lösungen.
Kindermann tourt durch Fußball-Stadien weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter