BusinessPartner PBS

InterES zeigt sich zufrieden

InterES-Geschäftsführer Dieter Kaas kann sowohl für den Verlauf der gestrigen GVS-Messe als auch für die wirtschaftliche Entwicklung der Großhändler-Kooperation ein positives Fazit ziehen.

Die Gesellschafter der InterES wurden auf der Gesellschafterversammlung am 26. September in Fulda von Dieter Kaas noch einmal ausführlich über das Jahresergebnis 2011 informiert. Der Geschäftsführer musste seinen Mitgliedern für das abgelaufene Geschäftsjahr zwar einen leichten Rückgang des ZR-Abrechnungsumsatzes (mitgliederbereinigt um 0,93 Prozent) aufzeigen, der aber zu einem nochmals gesteigerten Jahresergebnis und einer erhöhten Ausschüttung an die Gesellschafter im April geführt hat. Zusätzlich beschlossen die Gesellschafter auf Vorschlag ihres Geschäftsführers eine weitere Senkung ihrer Leistungsentgelte an die Zentrale um fast 16 Prozent. Dies unterstreich das Bemühen, die Belastungen für die Mitglieder trotz erweiterter Leistungsangebote der Zentrale auf ein Mindestmaß zu reduzieren, um so die Liquidität der Mitglieder in ihren Unternehmen zu halten bzw. das Finanzpolster vor Ort zu stärken. Wie in den Vorjahren standen auch die EUKO, das Schreibwarenzeichen (inzwischen hat die InterES über 35 Millionen Tüten mit dem SWZ-Logo verkauft), die Förderung von Einzelhandelsstandorten, die Organisation der GVS Messe und die Eigenmarke „Milan“ auf der Tagesordnung. Dabei wurde die Zahl der Beiratsmitglieder nach dem Ausscheiden von Klaus Danne im vergangenen Jahr von den Gesellschaftern auf vier Mitglieder reduziert. „Das solide Fundament und das ruhige Fahrwasser, in dem sich die InterES seit Jahren befindet, machten diese Entscheidung möglich“, so Dieter Kaas.

Wie bereits 2011 fand die Gesellschafterversammlung der InterES auch in diesem Jahr im Vorfeld der Branchenveranstaltungen von GVS und BBW sowie der angeschlossenen GVS-Messestatt. Die mehrjährige Konzentration der InterES-Veranstaltungen auf den Standort Fulda ist im engen Zusammenhang mit der großen Nachfrage nach zentralen Messestandorten und der damit verbundenen, langfristig notwendigen Reservierung einer Messehalle im Umfeld von ansprechenden und kostengünstigen Tagungs- und Übernachtungsmöglichkeiten zu sehen. Deshalb werden die InterES-Veranstaltungen, zusammen mit der GVS-Messe, auch noch mindestens zwei weitere Jahre in Fulda stattfinden, wie Dieter Kaas bestätigt. Mit der gestrigen Messe-Beteiligung mit knapp 60 Ausstellern und einem Besucherzuspruch auf Vorjahresniveau zeigte sich Kaas „mehr als zufrieden“. Der Termin für die nächste GVS-Messe ist der 26. September 2013.

Kontakt: www.inter-es.de

Verwandte Themen
Andreas Ruhland wird Director Business Development beim Distributor Also.
Andreas Ruhland bei ALSO in neuer Position weiter
Michael Thedens soll Enterprise Storage Unit bei dexxIT aufbauen.
dexxIT baut Enterprise Storage Unit auf weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter
(v.l.) Tobias Witt, Leitung Einkauf, Vertrieb & Produktmanagement bei Systeam gemeinsam mit Klaus Timm, Channel and Strategic Account Manager, Information Management DACH bei Kodak Alaris Germany und Markus Bauer, Produktmanager bei Systeam
Systeam und Kodak Alaris unterzeichnen Distributionsvertrag weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland
Tech Data organisiert Broadline-Geschäft neu weiter