BusinessPartner PBS

eCom Logistik auf "grünem Wachstumskurs"

Der gerade präsentierte Umweltreport 2007 des Logistik-Dienstleisters zeigt, dass die bereits seit 2002 eingeleiteten Maßnahmen zum aktiven Schutz der Umwelt greifen und die Umwelt schützen.

Peter Herke, Qualitäts- und Umweltbeauftragter der eCom Logistik führt die positive Umweltbilanz in 2007 auf die „V3-Strategie“ zurück: „vermeiden vermindern, verwerten.“ Durch Prozessoptimierung, Routen-Effizienz, Transportverlagerung auf die Schiene und Firmentickets für den öffentlichen Nahverkehr konnten insgesamt 1 388 587 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Auch in der Verminderung von Verpackungen hat die Herlitz-Tochter die Nase vorn; in den letzten 5 Jahren konnte man über 170 Tonnen Müll vermeiden.

Durch jährliche Audits werden die Maßnahmen zum effektiven Umweltprogramm bei eCom Logistik überprüft und ausgeweitet. Die gesamten Umweltprozesse sind nach ISO 14001 zertifiziert und entsprechen den Anforderungen der internationalen Norm

Zur Zeit nutzen über 100 namhafte Unternehmen aus Industrie wie Avery Dennison, BIC, Hudson Kunert, Esselte Leitz, Henkel, Herlitz, Hewlett Packard, Schwan Stabilo, Rotho, Staedtler, Sanford, tesa, Sony, Emsa, Heinrich Kopp sowie 96 Handelskonzerne wie Metro, Rewe, Edeka, Markant und Deutsche Post die eCom-Leistungen.

Kontakt: www.ecomlogistik.de  

Verwandte Themen
Also hat seinen Händler-Webshop mit weiteren Funktionen ausgebaut.
Also baut die Shoplösung myStore aus weiter
Brüggershemke + Reinkemeier, hier ein Screenshot der Website, wird seinen Geschäftsbetrieb Ende Juni einstellen.
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Freut sich über die Auszeichnung von Milestone: Thomas Gerner, Leiter Produktmanagement bei Kindermann (2.v.r.).
Projecta zeichnet erneut Kindermann aus weiter
Antalis setzt sein Engagement für das Bergwaldprojekt auch in diesem Jahr fort.
Antalis spendet für Waldumbau weiter
Papyrus-Deutschland am Standort Ettlingen: Der Papiergroßhändler investiert in den Ausbau seines Produkt- und Serviceangebots.
Papyrus plant neuen Standort in Köln weiter
Logo von deutschepapier: Der Papiergroßhändler will seine Geschäftstätigkeit zur Mitte des Jahres einstellen.
deutschepapier zieht sich vom Markt zurück weiter