BusinessPartner PBS

Paperlinx und Antalis tauschen Geschäftsfelder

Die international agierenden Papiergroßhandelsunternehmen Paperlinx und Antalis planen den "Austausch" der Geschäftsfelder Italien und Frankreich.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Verwandte Themen
Atila Kaplan, Director Systems, Components & Networking, Printer & Accessories bei Ingram Micro
Ingram Micro startet HP-Alliance-Programm für den SMB-Bereich weiter
Unter dem Motto „Lösungen rund um 4K“ startet der AV-Distributor Medium Ende Mai zur diesjährigen Roadshow.
Medium geht auf Deutschland-Tour weiter
Ronny van Rossem
Ronny van Rossem führt Adveo-Benelux weiter
Die Wirkung von Geschäftsberichten und dabei insbesondere die Möglichkeiten, die haptische Papiere eröffnen, war Kernthema des interaktiven Events in der Karlsruher Kult-Location Aikyou im Kreativareal Alter Schlachthof.
Papyrus-City präsentiert Haptik-Papiere weiter
Xerox und Ingram Micro schicken Fachhändler und ihre Kunden in die Cloud. Noch bis Ende Juni ist das Bundle aus „VersaLink C405" Farb-Multifunktionsdrucker und einem Cloud-Zugang im Wert von 100 Euro erhältlich.
Xerox und Ingram Micro bundeln Drucker und Cloud-Service weiter
Thomas Reinhardt ist als neuer Key Account Manager Digital Signage bei Siewert & Kau gestartet.
Thomas Reinhardt verstärkt Competence Center „Digital Signage“ bei Siewert & Kau weiter