BusinessPartner PBS

Paperlinx und Antalis tauschen Geschäftsfelder

Die international agierenden Papiergroßhandelsunternehmen Paperlinx und Antalis planen den "Austausch" der Geschäftsfelder Italien und Frankreich.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Während Paperlinx, zu der auch die Deutsche Papier gehört, am Italiengeschäft von Antalis (Antalis S.p.A.) interessiert ist, will Antalis den Geschäftsbereich Frankreich von Paperlinx (Axelium) übernehmen. Paperlinx-Managing Director Tom Park begründet den Schritt mit der Stärkung der eigenen Marktposition in Italien und dem gleichzeitigen Rückzug aus dem Frankreichgeschäft, wo man nicht die Größenordnung erreichen konnte, auf der man sich bewegen wolle. Sowohl Antalis als auch Paperlinx versprechen sich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die geplanten Transaktionen. Die endgültigen Vereinbarungen sowie die Verkaufspreise sind derzeit noch nicht klar.

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Kontakt: www.antalis.de , www.paperlinx.com

Verwandte Themen
Stefan Jürs ist seit Anfang April Geschäftsführer bei Axro.
Axro erweitert Geschäftsführung weiter
Am 4. Mai  öffnen sich im MOC München die Tore zur Ingram-Micro-Hausmesse „TOP 2017”.
Countdown zur Ingram-Micro-Hausmesse läuft weiter
Mit diesem Key-Visual wirbt Papyrus Deutschland für sein Get-together in Karlsruhe.
Papyrus lädt zu Papier-Event weiter
Kay Ohse, Managing Director der Kramer Germany (l.) und Andreas Ruhland, Managing Director von Medium
Medium und Kramer verstärken Zusammenarbeit weiter
Sylke Rohbrecht, Geschäftsführerin Supply bei Also Deutschland
Also startet WePrintSmarter in Deutschland weiter
Dr. Richard Scharmann
Richard Scharmann mahnt zu aktivem Preismanagement weiter