BusinessPartner PBS

Adveo wird effizienter

Der Distributor Adveo hat mit deutlichen Einsparungen bei den Personalkosten die fortgesetzten Umsatzrückgänge des ersten Halbjahres abgefedert.

Wie Adveo am Sitz der Muttergesellschaft in Madrid mitteilte, ist der Umsatz des Unternehmens im ersten Halbjahr um 8,7 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode zurückgegangen. Die größten Einbußen hatte das Geschäft mit der Büroelektronik zu verkraften. Das so genannte „traditionellen Geschäft“, also der Umsatz mit B2B- und B2C-Fachhandel, konnte dagegen wachsen – und zwar um plus vier Prozent. Genauere Angaben zum Beitrag der einzelnen Landesgesellschaften wurden jedoch nicht gemacht.

Den Nettogewinn gab Adveo für das erste Halbjahr mit 6,75 Millionen Euro an. Starke Einschnitte hatte es seit Jahresbeginn beim Personal gegeben: In der Halbjahresbilanz weist Adveo eine Senkung der Personalkosten um 8,4 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode auf und beziffert die Einsparungen auf fast vier Millionen Euro. Von der laufenden Einführung von SAP in Spanien und Portugal sowie den Umstellungen bei der Produktion erhofft sich Adveo im laufenden Jahr weiter sinkende Kosten, erhöhte Produktivität der Mitarbeiter und eine erhöhte Effizienz der Logistik.

Kontakt: www.adveo.com

Verwandte Themen
Der Großhändler Antalis kündigt höhere Preise für Papierprodukte und Verpackungen an.
Preiserhöhungen für Papiere und Verpackungen angekündigt weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Kick-off mit den neuen Auszubildenden bei ALSO Deutschland: „langfristig erfolgreiches Engagement“
35 Auszubildende starten ins Berufsleben bei ALSO weiter
Björn Siewert
Siewert & Kau wächst weiter weiter
AV-Branchentreff Ende September: der „S14 Solutions Day“
Comm-Tec lädt zum "S14 Solutions Day" weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter