BusinessPartner PBS
Digitalisierung treibt Outsourcing voran (Quelle: Computacenter - Ergebnisse der Studie "2015/16 IT Outsourcing Europe"
Digitalisierung treibt Outsourcing voran (Quelle: Computacenter - Ergebnisse der Studie "2015/16 IT Outsourcing Europe"

Whitelane-Report: Digitalisierung treibt Outsourcing voran

Der allgemeine Trend zum immer stärkeren Outsourcing von IT-Aufgaben hält weiter an. Das hat die aktuelle Studie „IT Outsourcing Study for Europe 2015/16“ von Whitelane Research ergeben.

So planen 41 Prozent der Unternehmen einen Ausbau ihrer Outsourcing-Projekte, 37 Prozent sehen keine Veränderungen und lediglich neun Prozent erwarten einen Rückgang, zitiert der Dienstleister Computacenter die Studie in einer aktuellen Mitteilung. Damit setzt sich die Entwicklung aus den Vorjahren weiter fort, als Unternehmen ebenfalls ein starkes Interesse an Outsourcing-Maßnahmen geäußert hatten. Deutschland ist in Europa der Spitzenreiter, wenn es um Outsourcing-Pläne geht, immerhin 54 Prozent der Unternehmen wollen ihre Aktivitäten ausbauen.

Kosten verlieren an Bedeutung

Zwar bleibt die Reduzierung von Kosten der wichtigste Grund für das zunehmende Outsourcing von IT-Leistungen, die Bedeutung dieses Aspekts hat sich in den letzten Jahren jedoch spürbar verringert. Gleichzeitig sind andere Themen wie die Verbesserung der Servicequalität und die Konzentration auf die Kernaufgaben wichtiger geworden. Den größten Zuwachs gab es beim Thema „Transformation des Business“.

Hohe Kundenzufriedenheit

Für die Studie haben die auf Outsourcing-Marktforschung spezialisierten Analysten von Whitelane Research circa 4500 IT-Outsourcing-Verträge von mehr als 1500 europäischen Firmen unter die Lupe genommen. Dabei wurden die Leistungen von insgesamt 24 Dienstleistern durch die Kunden bewertet. Der IT-Dienstleister Computacenter liegt mit einer Kundenzufriedenheit von 77 Prozent europaweit auf dem dritten Platz und in Deutschland auf Rang vier.

Kontakt: http://whitelane.com/ www.computacenter.de 

Verwandte Themen
Beispielrechnung von Mercateo: Zeitersparnis durch ein E-Procurementsystem
Mercateo bietet „Online-Prozesskostenrechner“ weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“: Die schnelle Findbarkeit von Produkten ist der wichtigste Grund für die Nutzung von Plattformen und Marktplätzen. (Bild: wlw)
B2B-Plattformen gewinnen an Bedeutung weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter